Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 16:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Sa 16. Feb 2019, 22:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hab heute wieder mal gesehen wie schnell es gehen kann. Schon Vormittag so muede. Noch bis 5 durchgemacht. Ploetzlich drinnen leichter Schüttelfrost. Meine Kreuzschmerzen die links seit Wochen bis in Bein ausstrahlen, weiten sich allgemein aus. Ich komm problemlos nach Hause. Wärmflasche und Heizkissen im Bett. Ich dusch lange und heiss. Heizungen aufgerissen. Ich huepfe nach dem Duschen ins Bett. Schoen das schmerzende Kreuz auf dem Heizkissen. Ich bin sooo muede. Ich moechte ein Grippostad nehmen. Aber bin zu muede und so wie ich den Arm rausstrecke, leichter Schüttelfrost. Gleichzeitig Hitzewallungen und Schweißausbrüche. Irgendwann ueberwinde ich mich. Es geht. Spaeter esse ich sogar. Ich muss ueber den Flur zum Gemeinschaftskuehlschrank. Es ist saukalt. Ich trinke viel und verschiedene Sachen.
Jetzt geht es besser. Aber Kopfschmerzen. Ich werde nachher noch ein Aspirin nehmen. Wuerde mich sehr freuen wenn ich morgen weiter arbeiten kann.
Stellt euch vor das waere schlimmer und ihr seid allein in der Wildnis. Bin ja auch allein zu Haus.
Ich habe auch gewarnt auf eine einsame Insel zu gehen, wenn der Blinddarm noch intakt ist. Die Juengeren machen sich viel zu wenig Gedanken darüber.
Ich hab die Heizungen runter gedreht. Es war zu warm. Es ueberkommen mich aber regelmäßig Kälteschauer und der Kopfschmerz wird drückend. Trotzdem hab ich noch Appetit auf ne Suppe.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 16. Feb 2019, 22:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 03:05 
Offline
Schamane

Registriert: Di 23. Okt 2018, 01:36
Beiträge: 551
Wohnort: Salzburg
Wünsche dir gute Besserung und eine schnelle Genesung!

_________________
I'm out / offline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 05:06 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Ich mache mich jetzt ECHT nicht lustig:
hin und wieder hatte ich solche (Grippe?) Anfaelle - und immer wenn diese mistige Kaelte durch Waerme entspannt wurde habe ich das sehr genossen.
So aehnlich geht es wenn man es mit Durchfall gerade so zur Toilette schafft und die Suppe los laesst; jemand nannte das mal ''Poopgasm''.
Such' das Schoene im Beschissenen und halte die kleine Blume griffbereit.

Wir Menschen koennen eigentlich mehr ab, als wir meinen. Verletzungen, Quetschungen, Prellungen - und die Bandscheiben … trotzdem geht immer noch etwas - wenn man MUSS.
Dann wird es auch im Wald gehen. Man sollte halt nur etwas entsprechende extra ''Ausruestung'' dabei haben?

Ob Du mir leid tust? Das wuerde ich nie zugeben - man hat einen Ruf zu verlieren :D
Gute Besserung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 10:13 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Danke euch beiden!
Andreas, ich weiss ja das du einer der ganz harten bist :P
Ich liege im Bett, aber im Haus meiner Eltern. Es geht mir gut so weit. Am liebsten moechte ich schon wieder mit dem Kopf durch die Wand und raus, mit dem Holz weiter machen. Nur dieses dumpfe Gefühl im Kopf sagt mir dass ich noch nicht in Ordnung bin. Heizkissen und Wärmflasche verschmähe ich auch jetzt grad nicht.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 14:44 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Spencer, mit Fieberträumen so schlimm war's nicht. Aber hab mich schon elend gefuehlt.
Aber ich scheine nun fit zu sein. Mal sehen ob ich draussen noch was machen kann.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 14:51 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1306
Wohnort: SW-Sachsen
Kurier das mal lieber ein paar Tage aus.
Ich kenne Leute, die sich an nicht auskurierten "Grippen" heftige Herzkrankheiten geholt haben. Manche Viren oder Bazillen befallen Gefäße oder Herzklappen, wo sie ständige Entzündungen auslösen, die dann nach Jahren böse enden. Grad Machos und "unentbehrliche" Hamsterradler holen sich gern sowas.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: So 17. Feb 2019, 20:00 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Ich hab schon wieder etwas gesägt und gehackt. Aber du hast recht Zugucker. Mir steht noch schnell der Schweiss auf der Stirn und beim Husten zieht es im Kopf. Ich sollte paar Tage Pause machen. Aber ich werd juckig wenn ich sehe was ich noch alles schaffen muss und WILL! Muss, muss ich eigentlich recht wenig.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Mo 18. Feb 2019, 14:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi Mega.

Du gehst mit der falschen (oder zu deutschen) Mentalität ran. Du willst das unbedingt etwas fertig wird und darum gehst du raus und arbeitest bis spät oder auch bei miesem Wetter.
Wenn du etwas gelassener an die Sache gehst und auf deinen Körper hörst, dann merkst du schon vor Ausbruch der Krankheit, das da was nicht stimmt und kannst noch etwas dagegen tun bevor es dich komplett außer Gefecht setzt.

Hab ich gelegentlich auch, das bevor ich Krank werden sich gewisse Symptome zeigen die man leicht ignoriert.
Rechtzeitig eingelenkt, sich ausruhen und die Arbeit mal liegen lassen sorgt dafür das man nur 3 Tage schwächelt aber dafür nicht 1-2Wochen Krank rumliegt.

Denke das Naturvölker oder vergleichbare das ähnlich machen (müssen) da der Arzt nicht um die Ecke liegt oder es keinen gibt. So muss man sich vorher überlegen ob man das Risiko einer Krankheit eingeht oder es ruhiger angeht.

Mgh

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2019, 05:25 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 11. Apr 2012, 03:58
Beiträge: 713
Wohnort: Extremadura,La Codosera
Selten so viel Mist gelesen. Bin froh das ihr in Deutschland bleibt. Die Mentalität hier macht nur noch Angst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2019, 06:54 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Mit Mist kann man gut duengen :daumen
Brauchst aber keine Angst vor uns zu haben … vielleicht ist es ja anders herum
:jump:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2019, 21:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7187
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hey Morbak! Bist' wieder fit? Der Kontakt war ja abgebrochen!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2019, 23:24 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 29. Apr 2018, 20:17
Beiträge: 233
Andreas hat geschrieben:
Ich mache mich jetzt ECHT nicht lustig:

Hin und wieder hatte ich solche (Grippe?) Anfaelle - und immer wenn diese mistige Kaelte durch Waerme entspannt wurde habe ich das sehr genossen.

So aehnlich geht es wenn man es mit Durchfall gerade so zur Toilette schafft und die Suppe los laesst; jemand nannte das mal ''Poopgasm''.

Such' das Schoene im Beschissenen und halte die kleine Blume griffbereit.



Dieso Worte sollten gerahmt und an eine Wand gehängt werden :lol:

_________________
"Es ist schon alles gesagt. Nur nicht von jedem." (Karl Valentin)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Di 30. Apr 2019, 12:53 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
An die Wand? Da haengt schon wer. Aber: Danke ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Sa 4. Mai 2019, 20:28 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 29. Apr 2018, 20:17
Beiträge: 233
Hier ist leider auch kein Platz mehr :wink:

_________________
"Es ist schon alles gesagt. Nur nicht von jedem." (Karl Valentin)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Krank im Wald
BeitragVerfasst: Fr 10. Mai 2019, 14:48 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 3. Jan 2019, 21:55
Beiträge: 16
Hmm, weiß garnicht warum ich Krankenkasse zahlen muss.
Für mich wäre besser Grundbeitrag und nur dafür zahlen was ich nutze. Ich geh weder zum Doc, noch hab ich Giftpillen. Ich kuriere mit Tee und Schwitz-schlafkur alles. Damit würd ich locker 250.- monatlich ansparen können, was mehr Sinn macht als Quacksalbern und Giftmischern in den Rachen zu schmeißen. War seit gut 20 Jahren nicht mehr krank auf natürliche wetterbedingte Weise, lediglich 1-2 mal durch Ansteckung. Aber auch das kurierte ich mit Tee, Schwitzen und Schlafen und war am anderen Tag weg.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

krank im ausland
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: samira
Antworten: 35
Lieber krank feiern als gesund schuften!
Forum: Behördenwegweiser
Autor: Jägermond
Antworten: 11
Für 1Jahre frei im Wald leben
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: robinhood
Antworten: 15
Ausstieg, Leben im Wald
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: D.P.B.2.0.
Antworten: 0
Völlig krank oder "nur" eine andere Einstellung?!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Mane
Antworten: 14

Tags

Erde, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz