Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Do 13. Mai 2021, 08:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: krank im ausland
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 11:26 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 20. Feb 2014, 21:27
Beiträge: 29
hilferuf ans forum
ich bin in ägyptenschwer krank geworden und hab durch die krankenhauskosten kein geld mehr für den rückflug nach deutschland da man mir hier nicht helfen kann
konnt ihr mir helfen bitte sobald es ghet erstatte ich das geld zurück
falls jemand bereit ist geht die hilfe aufs konto der deutschen botschafft die mir dann den flug bucht und mich zurück bringt
in grosser not un d hoffnung
gruss an alle
martina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Do 23. Nov 2017, 11:26 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 12:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hi Martina!
Da ich mittelloser H IV Empfänger bin, komme ich hier nicht in einen Gewissenskonflikt. Ich antworte dir weil ich so eine Situation schon mal in einem anderem Forum beobachtet habe und moechte gleichzeitig mein Plädoyer gegen Deutschland aussprechen.
Man kann dir schon helfen. Man will nur nicht! Was ist los mit diesem beschissenem Land, das Millionen fuer Fluechtlinge ausgeben kann, aber in Not geratenen Deutschen nicht mal nen Kredit fuer ein Ticket geben kann?
Hast du keine Freunde und Verwandten mehr? Ich wuensche dir wirklich das es gut fuer dich ausgeht, aber meine Prognose ist, dass man sich hier nicht drum reißen wird dir finanziell zu helfen. Wenn doch, dann hoffe ich das derjenige sein gutes Herz nicht bereuen wird.
Wie lebst du denn jetzt und wie lange hältst du noch durch?

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 14:33 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Hi Martina,

mir gehts etwas hin und hergerissen wenn ich das lese.

Zum einen denk ich, dass du ja vielleicht echt in einer Notsituation bist. Aber zumindest kannst du noch im Internet posten. Das beruhigt mich etwas, denn total in akuter Lebensgefahr scheinst du nicht momentan zu sein.

Zum anderen hast du in einem deiner früheren Posts geschrieben, du hättest eine Auslandskrankenversicherung. Gibts die nicht mehr? Oder musst du da generell in Vorlage gehen?

Ist halt immer schwierig oder unmöglich, das online einschätzen zu können, wie es bei dir aussieht. Kannst ja mal noch was schreiben. Auch dass du absolut keine Verwandten oder Freunde hast, die dir helfen könnten. Klingt schlimm, aber ist das tatsächlich so? Oder magst du die halt nicht fragen?

Ok, geht mich nix an und will nicht aufdringlich sein. Aber sind halt so Gedanken, die mir kommen, wenn ich an dich denke. Die Kohle für nen Ägyptenflug hab ich nicht, meine Flüge kosten normal maximal 40 Euro.... aber vielleicht magste ja noch was sagen konkreter zu deiner Situation.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 16:26 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Bin bewusst und froehlich Pleite.
Vielleicht geht was ueber

https://www.gofundme.com

Oder koenntest einen Yachthafen suchen und "Hand-gegen-Koje" anbieten.
Oder Du verscheuerst Dein Mobiltelefon gegen ein Ticket?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 09:37 
Offline
Backpacker

Registriert: Do 20. Feb 2014, 21:27
Beiträge: 29
ich bin schon schwer krank musste das krankenhaus selbst zahlen aber mann kann nichts mehr machen
ich hab auf dem forum wüstens chiff schon um hilfe gebeten aber denen ist meine story unglaub würdig
nun krieg ich zum ersten meine rente nicht weil die lebensbescheinigung bei mir nicht eingetroffen ist.
die botschaft habe ich schon vor monaten um hilfe gebeten aber denen ist das wurscht mein pass iverschwunden jetzt häng ich da und die krankheit die ich mir im sudan eingehandelt hab ist auf dauer schob totlich die parasiten sind schon im hirn und geht auf die augen heist loaloa
ich hab ewig schmerzen kann kaum laufen und nicht mehr essen lang wirds wohl nicht mehr dauern
gruss martina


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 10:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi, ich kann zumindest mit meinen Mittel bestätigen das du in Ägypten bist. Deinen Gesundheitszustand aber nicht.

Was ist mit deinen Kindern, die Arbeiten doch im Ausland.
Können die nicht helfen, ist doch schließlich Familie?

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 15:35 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1474
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Habe mal schnell online Medizin studiert.
Was ich so lese ist, dass Deine Wuermer in Deinen Hohlraeumen herumkrabbeln. Ich konnte aber nichts finden, dass sagt dass sie zu Ausgrabungen in Deinem Hirn neigen.
Weisst Du etwas was ich nicht finden konnte? (Ich bin zwar perfekt, aber ich weiss nicht alles ;) )

Schoen ist Deine Lage sicher nicht.
Meine Bandscheiben tun aber genau so weh. Manchmal.

Viele Menschen in Deiner Gegend muessen mit Deinem Ungemach ebenfalls umgehen. Und sie haben weder die Moeglichkeit noch den Gedanken, sich in's gelobte D'Land zu verkriechen.
Du wolltest aussteigen. Warum klagst Du jetzt?
Ist die Hoehle des Loewen nicht mehr kuschelig?

Ich denke, Du solltest etwas mehr Energie und Einsatz bringen. Dann wird es wieder.
Viel Glueck.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 17:30 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5962
Wohnort: NRW
dafür gibt es bewährte medikamente
ثنائي إيثيل كاربامازين

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 21:04 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Hmm, Andreas, ich stimme mal ausnahmsweise nicht mit dir überein. Deine letzten Absätze finde ich sehr zynisch. Wenn man so schwer krank ist, kann man wohl kaum mehr Einsatz zeigen. Auch spielt es keine Rolle dass sich die Eingeborenen nicht absetzen können. Sie hat nun mal Deutschland als Heimat. Nicht jeder ist so ein harter Hund wie du!
Interessant das man hier in Erwaegung gezogen hat, dass die Story nicht stimmen könnte. Ich hab weder ihren Aufenthaltsort noch ihre Krankheit angezweifelt.
Aber Martina, genau das ist der Grund warum deine Gesuche vermutlich ungehört bleiben. Jeder Beznesser koennte sich so eine Geschichte ausdenken.
Das Pärchen dass irgendwo auf dem Balkan fest sass, musste sich auch einiges anhören. Geld fuer ein Rueckticket und ein Notpolster wuerde sich jeder Laie zurück legen. Ausser ein Luftikus. Aber gut, nuetzt dir jetzt auch nix.
Laut Wiki sind diese Würmer recht leicht zu entfernen, was mich zum nächstem Punkt bringt. Von Anfang an brannte in mir die Frage, was will ein Europäer in Ägypten und nun sogar Sudan? Dir musste von Anfang an klar sein dass diese Länder muslimisch sind und somit auch medizintechnisch auf dem Stand wie Europa im 19. Jh. Wenn überhaupt!
Trotzdem meine besten Wuensche fuer dich!
Morpheus, woher Weisst du von Kindern? Damit waere ja das Problem gelöst.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 21:10 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5962
Wohnort: NRW
Megalitiker hat geschrieben:
Von Anfang an brannte in mir die Frage, was will ein Europäer in Ägypten und nun sogar Sudan? Dir musste von Anfang an klar sein dass diese Länder muslimisch sind und somit auch medizintechnisch auf dem Stand wie Europa im 19. Jh. Wenn überhaupt!



war ziemlich scharf darauf

search.php?nxu=79428100nx63163&author_id=1443&sr=posts

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 21:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3291
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Megalitiker hat geschrieben:
Morpheus, woher Weisst du von Kindern? Damit waere ja das Problem gelöst.

Folge dem link von silvi und ließ dir die Beiträge durch z.B."luschen".
Aber nicht jedes Problem hat eine einfache Lösung, es liegen 3 Jahre dazwischen.

Ich wünsch Dir gute Besserung samira!

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 22:11 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Es ist nur noch zum kotzen! Ich schreibe dass jetzt nicht noch mal.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 22:21 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Martina, jetzt verstehe ich Andreas.
Warum hat deine KV diesen einfachen Eingriff nicht bezahlt? Warum bist du nicht gleich nach DE geflogen?
Lass dir das Geld von deinen Kindern schicken und dann geh zu einem richtigen Arzt.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 22:49 
Offline
Guru

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1532
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
samira,

du schreibst dass dein Pass verschwunden ist. Ohne Pass glaub ich aber nicht dass du irgendwohin fliegen kannst, auch nicht nach Deutschland. Auch wenn du das Geld für einen Flug hättest. Oder???
Da ist das Konsulat aber verpflichtet dir zu helfen würd ich mal stark meinen. Falls das so stimmt und die aber dort nichts tun würd ich mich vielleicht an die Presse wenden... aber klar, wenns dir echt schlecht geht dann ist das vielleicht nicht so gerade erste Priorität...
hmmm, in jedem Fall alles Gute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: krank im ausland
BeitragVerfasst: Mi 29. Nov 2017, 01:24 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 7128
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Wenn es nicht so ernst waere wuerde ich die Fluechtlingsroute vorschlagen. Da braucht man keinen Pass und gefährlich ist es auch nicht mehr seit die Boote vor der 12-Meilenzone abgefangen werden.
Nein, ohne Pass fliegt man nicht, aber da hilft mit Sicherheit die Botschaft.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

möchte ins ausland gehen
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Cece
Antworten: 6
53. krank und findet das normale Leben unzumutbar
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: musicus
Antworten: 11
Völlig krank oder "nur" eine andere Einstellung?!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Mane
Antworten: 14
Krank im Wald
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Megalitiker
Antworten: 15
DKB fürs Ausland!
Forum: OFF-TOPIC
Autor: CubaLibre1928
Antworten: 10

Tags

Deutschland, Flug, Forum, Geld, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz