Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mi 3. Jun 2020, 23:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 19:44 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Ich habe auch mal so einen Kritiker im TV gesehen.
Der hat immer über die Jugendlichen hergezogen usw. und was war?
Selber FB und mehrmals täglich E-Mails checken.
Da musste ich schon böse lachen. :D

So nach dem Prinzip:
Was erwartet der eigentlich?
Ist doch selbst nicht besser!
Wer im Glashaus sitzt...

:D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Sa 25. Mai 2013, 19:44 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 23:48 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
desperado, ja es hinterläßt spuren, bei jedem von uns... ein bißchen hast du dich im nächsten text wiederholt, na so merkt es sich besser...

nee, mal im ernst darüber zerbrech ich mir den kopf, ich fühl mich da machtlos ausgeliefert... da opfert man jahrelag alles für seine kinder auf, dann kommt die jugend und (wo ist der "verschlingt" smilie, der den rachen aufreißt) man sieht nur noch hilflos zu, oder was ?

was macht man denn da ?

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 10:34 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
@ Murmel:

Tja, was macht man da.....

Das ist doch in der Erziehung immer und immer die gleiche Frage. Aber es gibt auch dafür kein Allgemeinrezept. Zunächst finde ich es sehr wichtig, dass man das Kind als Individuum wahrnimmt. D.h. eben auch ganz individuell erzieht. Man kann schließlich nicht alle Regeln oder wie auch immer auf alle Kinder gleich anwenden. Jedes Kind ist anders, jeder entwickelt sich anders, somit ist das, was für das eine Kind zählt, nicht zwangsläufig auch für das andere richtig.

"Gute Eltern" versuchen immer das Beste ihren Kindern zu vermitteln - je nach ihren eigenen Möglichkeiten. Wenn Kinder in dieser Gesellschaft, mit diesem Schulsystem groß werden, dann ist es immer ein Balanceakt, zwischen dem, was man an eigenen Vorstellungen hat und dem, was von außen an Einflüssen auf sie eindringt. Das fängt doch alles schon im Kindergarten an. Es ist immer eine Suche nach Kompromissen, zwischen dem, was die Kinder gerne hätten und den Ansichten der Eltern. Meine Erfahrung ist, gerade im Pupertätsalter, je mehr ich versuche meine Ideale verbal kundzutun, mir anzumaßen, was falsch oder richtig wäre, um so mehr treibe ich die Kinder ans andere Ufer. Pupertät bedeutet im Regelfall Auflehnung, anders sein als die Eltern und immer gegenan. Es ist ein austesten der Grenzen, was auch ganz wichtig ist, zur Selbstfindung. Aber ich bin davon überzeugt, wenn man das Urvertrauen aufgebaut hat und den Kindern gewisse Werte vermitteln konnte, dass sie sich immer wieder in ihrem Leben zurückerinnern können.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 12:16 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Ein sehr schöner Text - den hatte ich mal irgendwo, dann war er wieder weg. Aber toll, dass er jetzt wieder da ist, werde ich mir mal ausdrucken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 00:09 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
hey, DAS nenn ich "off topic" wust ja lang nicht, was damit gemeint war...
shiva, meine einstellung ist ganz ähnlich... in meinem leben gab es so viele beispiele, wo man mir ratschläge gab, wie ich meine kinder abzuhärten hätte... für später... ja für diese schlimme welt... sollt ich doch am besten schon früh anfangen... schreien lassen... alleine schlafen... auf keinen fall, den willen aufdiktieren lassen... hart bleiben... und, und, und könnte man jetzt ein buch drüber schreiben ich versucht mich dann gern, mit dem beispiel eines kleinen bäumchens zu erklären... setz ich es frühzeitig ordentlich dem wind aus, damit es später sturm übersteht ? laß ich es ihm, an wasser mangeln, damit es später der dürre standhält ? ect ... nein, ich mache es stark und laß es nicht mangel leiden.
nur, um einige völlig zu verwirren, bin ich tatsächlich, was den garten betrifft, einer von denen, die nicht gießen... könnte ich dieses gleichnis nun auf meine kinder übertragen, wäre ich beruhigt... die wurzeln werden nicht nur oberflächlich regen, oder gießwasser aufnehmen, sondern treiben auch nach unten und sind somit stärker, als wenn sie aufs gießen angewiesen sind, können sich mit tieferen wurzeln andere nährstoffe erschließen und haben wasser.

naja, genug der verwirrung... also ich mein immer, daß einem da das eigene gefühl, die intuition, die ja mitwächst, schon weiterhilft.

aber das thema, war ein anderes... ich mag das gedicht von Khalil Gibran auch und finde es sehr zutreffend...
jeder der kinder hat, weiß wie sich das mit süßigkeiten und fernsehen verhält, und das die kinder mit diesen dingen oft, und nicht in jeder situation, allein das richtige maß dafür finden. garnicht finden können brauche ich jetzt nicht näher ausführen ?!... nun ist es mit den neuen medien ähnlich, selbst für viele erwachsene bringt es jetzt schon ersichtliche probleme mit sich.

in dem sinne, meine frage, wie geht man damit um... in der schule meiner kinder muß das handy aus bleiben, sonst wird es eingezogen... zum beispiel.

und dann bleib ich mal nur bei mir... nach meinen kenntnissen oder aufklärung ist es nicht gut und ich will es halt nicht, um meinem kind nicht zu schaden... nun hab ich nichts gegen schule (ist jetzt immernoch ein beispiel) und sprech das, sagen wir mal beim elternrat o.s. an... manche organisieren sogar vorträge vom fachman (mist, ich merk grad... ja eigendlich wär es besser hier mut zu machen)... sagen wir, bis auf einige erfolge, die das ganze natürlich wert sind... großes gähnen... langeweile und... bringt doch nichts.
so und nun von mir aus kann ich mich vielleicht sogar in ihre lage versetzen und nein, ich will denen nichts vorschreiben... aber, wenn die sich einmal in meine lage versetzen könnten... ich häng da nunmal mit drinn. und damit fang ich bei mir an !

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Zuletzt geändert von murmel am Do 12. Sep 2013, 00:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 10:09 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Mai 2012, 22:03
Beiträge: 2038
Ja wie geht man mit den neuen Medien um?
Auch individuell. Am Liebsten würde ich sie alle verbannen. Es macht die Arbeit der Erziehung wahnsinnig schwer. Entweder ewige Disskussionen oder...Punkt aus, ich diskutiere nicht mehr. Die Schule erwartet, dass mit den Medien gearbeitet wird - Powerpointprojektion, mal eben schnell zum nächsten Tag Infos raussammeln, Geschriebenes auf Computer, Vernetzung mit Lehren über PC. Es ist nicht mehr wegzudenken. Also ist der Erziehungsauftrag, zu lernen, mit diesen Medien richtig umzugehen. Da müssen einfach klare Regeln her, zumindest für die, die nicht von alleine damit umgehen können - und das können wohl die Wenigsten. Und alle die, die eh schon eine Suchtstruktur in sich haben, schon mal gar nicht. Also Zeitbegrenzung...so und so lange darfst du im Netz sein u.s.w.

Was mich aber so machtlos macht ist die Tatsache, dass man keinerlei Einfluss mehr hat, wenn die Kinder woanders sind oder über ihr Handy ins Netz können. Es ist ja alles so billig geworden, die Verführung so groß und alle machen es...

Dort sind sie allen Seiten ausgesetz, zu viel Scheiß und nicht altersgerecht. Wenn sie woanders sind, hat man Null Einfluss mehr auf das, was sie beeinflusst. Auf der anderen Seite denke ich, dass wohl jede Generation ihre Kämpfe und Neuerungen hatte, die für uns jetzt ganz banal wirken. Es ist eben diese Zeit, man kann sie nicht zurückdrehen, aber man kann versuchen, das Beste draus zu machen, zu lernen mit ihr umzugehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 14:43 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
shiva, da spiegelst du für mich, so ziemlich genau meine sicht wieder.
das ist genau der zustand in dem ich mich befinde, nur ganz zum schluß, wo du sagst
Zitat:
Es ist eben diese Zeit, man kann sie nicht zurückdrehen, aber man kann versuchen, das Beste draus zu machen, zu lernen mit ihr umzugehen.
, muß ich für mich ergänzen...

klar müßen wir lernen, damit umzugehen, was aber nicht heißt, alles als gegeben hinzunehmen... wir wissen von den bemühungen und außeinandersetzungen vieler, die mißstände erkennen und von der gleichgültigkeit und ohnmacht der anderen.

die frage ist immer noch, wie durchbricht man, die selbst erschaffenen struckturen... die, die jeder einzelne, auch wenn er`s vielleicht garnicht befürwortet zu dem massenphänomen werden läß, was ihn dann wiederum dazu veranlaßt gegen seinen eigendlichen willen zu handeln, sei es bewust oder unbewust !?

desperado, wo hast du nur deine zitate her...
Zitat:
Diese ganzen Entwicklungsphasen der Kinder, wie soll man sich da noch selbst verwirklichen, andauernd soll man konsequent und Vorbild für diese kleinen Scheisserlein sein.

sehr autentisch... schön.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 27. Mai 2013, 23:53 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
danke, ist auch (m)eine absicht ...da ist mein humor ja angekommen.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: kenn ich
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 08:40 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Aug 2013, 18:11
Beiträge: 161
Wohnort: hab ich auch!
hab ich auch

Deswegen ab September kein Internet mehr
WEGEN ABGEMELDET

Dann hab ich vielleicht auch wieder Menschen um mich anstatt Zombies.

*hoff*


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 11:37 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
jo, so siehts aus... !

p.s. na dann reich mal deine telefonnummer rüber, looney... fallst du magst.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 13:11 
Offline
Aussteiger
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Aug 2013, 18:11
Beiträge: 161
Wohnort: hab ich auch!
^_^

what 4


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 14:08 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
also was mit lol so ungefähr gemeint ist weiß ich mittlerweile,
aber was bedeutet what 4 und ^_^ nun wieder ?

°_°

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 18:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5476
Wohnort: NRW
murmel hat geschrieben:
aber was bedeutet what 4 und ^_^ nun wieder ?


hmmm..wozu..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 18:46 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: So 3. Mär 2013, 20:04
Beiträge: 1056
Wohnort: osten
ja, hab jetzt auch mal im wörterbuch wozu nachgeblättert... dann wirds wohl so sein.

also, wozu? um genau das rauszufinden, vielleicht? hast du hier nicht nach leuten gesucht?

keine angst, ICH komm hier soo schnell nicht wech... also, wegem gucken und so... reine neugier und allgemeines interesse was die umsetzung deiner idee betrifft... auch sympathie genannt, aber skeptisch.

_________________
Eine gute Nachricht aus fernen Landen gleicht kühlem Wasser für eine durstige Kehle.

BUCH DER SPRICHWÖRTER 25,25


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ich brauche Hilfe !!!
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Luigi 234
Antworten: 24
Mein Plan und ich (Vorstellung)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Dr3am3r
Antworten: 0
Mein Plan und ich (Vorstellung)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Dr3am3r
Antworten: 0
Mein Traumprojekt
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Optimist
Antworten: 3

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz