Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 1. Jun 2020, 18:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Corona hat unser Pläne zerstört !
BeitragVerfasst: Fr 1. Mai 2020, 22:53 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 10:35
Beiträge: 19
Corona hat unsere ganzen Pläne durchkreuzt. So eine schieße!!
Wir wollten im April nach Polen am Tiny Haus weiter bauen. Ab 01. Mai wollten wir auf Fahrradweltreise. Wir haben im Dezember alles verkauft. Haus in Deutschland verkauft, Möbel einfach alles, sogar das Auto.
Plötzlich ist Corona am Start. Im November haben wir unserer Tochter eine kleine Wohnung gekauft, damit sie etwas hat, wenn wir auf Reise gehen.
Dann kam die Pandemie. Dank Corona konnten wir nicht weg. So blieb uns nichts anderes übrig als zu dritt in einer 1 Zimmer Wohnung zu Leben. Ihr könnt euch vorstellen wie das war. Drei Erwachsene in einer Miniwohnung und es herrscht Ausgangssperre! Ich kann von Glück reden, dass meine Tochter und meine Frau zur leichten Sorte des weiblichen Geschlechts zählen :P Ansonsten wäre ich heute vermutlich schon geschieden.

So haben wir also seit Mitte Februar gelebt, wie Hamster im Käfig.

Das war natürlich noch nicht alles. Uns blieb nichts anderes übrig als eine Wohnung zu mieten und alles neu zu kaufen. Leute damit ihr das besser versteht. Hier ein chronologischer Ablauf der letzten Monate unseres Lebens:

    August 2019: Nach 10 Jahren Schweiz, zurück nach Deutschland.
    Oktober 2019: Meine Mutter stirbt. Wir beschließen unser Haus in Deutschland zu verkaufen und auf Weltreise zu gehen. (mit dem Fahrrad)
    November 2019: Wohnung für Tochter gekauft (zum Glück)
    15. Dezember 2019: Haus verkauft und Übergabe.
    Ab 15. Dez - 15. Feb 2019: Wohnung für Tochter renoviert und im Air B&B gewohnt.
    15. Februar: Umzug in Miniwohnung. Geplant waren nur 1,5 Monate. Dann wollte wir erst nach Polen unser Tiny Haus fertig machen.
    CORONA: F**
    01. April: Wohnung gemietet und alles neu gekauft. + Auto (nicht schlimm Möbel kann man für Polen Brauchen.

Ihr könnt euch sicher vorstellen wie mir zumute ist. Das kleine Haus in Polen wollte ich unbedingt fertig machen. Es sollte nach der Weltreise unser Zufluchtsort werden. Alle unsere Ersparnisse sind fast aufgebraucht und weder ich noch meine Frau finden jetzt einen Job.

Ich habe einen Podcast und einen YouTube Kanal gestartet.
Ich berichte in Zukunft über viele verschiedene Sachen, auch über unser Tiny Haus und wie man so ein vorhaben umsetzen kann.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht. Unser Handwerker in Polen hat uns einen Anbau und das Dach neu aufgebaut. Bilder folgen unten.

In diesem Beitrag >>HIER<< habe ich damals unser Tiny Haus vorgestellt.

Das war jetzt ein kleines Updat. Ich hoffe ihr seid alle gesund und munter. Ich wünsche euch allen viel kraft in der heutigen Zeit.


Dateianhänge:
Tiny_haus_bauen_Kosten_2.jpg
Tiny_haus_bauen_Kosten_2.jpg [ 185.54 KiB | 281-mal betrachtet ]
Tiny_haus_bauen_Kosten.jpg
Tiny_haus_bauen_Kosten.jpg [ 160.11 KiB | 281-mal betrachtet ]

_________________
Du lebst dein Leben für dich- und nicht für die Gesellschaft. http://www.sebastiandela.com


Zuletzt geändert von FreeBasti am Sa 2. Mai 2020, 16:09, insgesamt 2-mal geändert.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 1. Mai 2020, 22:53 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 13:38 
Offline
Backpacker

Registriert: So 18. Nov 2018, 11:33
Beiträge: 55
Corona hat eure Pläne gestört

Na dann, orientiert ihr euch neu und habt so die Chance eure Pläne neu zu überdenken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 14:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2984
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hallo basti.

Mein Beileid für die menschlichen Katastrophen die euch widerfahren sind.
Bei den anderen Problemen stellt sich mir aber die Frage, warum?

Warum nutzt ihr nicht die Chance und seid in das Tiny Haus eingezogen. 2 Wochen Quarantäne wären nicht schlimmer gewesen als 2 Monate im hamsterkäfig.
Die Neuanschaffungen wären dann auch gleich in euer Projekt geflossen und nicht wieder in die alte tretmühle...

Edit: Kleine dumme frage noch. Ihr baut euch ein Tiny House und eine einraumwohnung ist euch zu klein?

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 14:21 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 21. Jul 2019, 10:30
Beiträge: 202
@ Morph

Weil manche Leute einfach laufend ökonomische Fehlentscheidungen treffen, wobei ich mich schon frage, wie man denn überhaupt vorher zu einem Haus kommt, wenn man dann solche Sch….e baut.

Aber gut, dass man sich dabei wenigstens auf Corona ausreden kann.

Gruss

_________________
Der kluge Mann denkt an sich selbst zuerst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 14:39 
Offline
Backpacker

Registriert: So 18. Nov 2018, 11:33
Beiträge: 55
@JackDaniels

dann erkläre mal bitte 'ökonomische Fehlentscheidungen'

Ich sehe eher den Punkt : Risikoabschätzung war nicht vorhanden - aber wie sollte man das im Dezember gewusst haben. Da dachten alle noch : 'der bleibt schon in China' wie schon in der Vergangenheit.

Er hätte auch in Polen beim Einbau einer Heizung, in sein Gartenhaus mit Bodenbelüftung, vom Dach fallen können. Dann ist ggf. auch 'Aus' mit der weltlichen Fahrradtour.

Wenn man immer wartet bis es passt oder wenn genug Munition auf dem Konto ist, macht man es meist nie.

Also @Basti

Resp€kt für auf die Fresse fallen ;-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 14:59 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 10:35
Beiträge: 19
m0rph3us hat geschrieben:
Hallo basti.

Mein Beileid für die menschlichen Katastrophen die euch widerfahren sind.
Bei den anderen Problemen stellt sich mir aber die Frage, warum?

Warum nutzt ihr nicht die Chance und seid in das Tiny Haus eingezogen. 2 Wochen Quarantäne wären nicht schlimmer gewesen als 2 Monate im hamsterkäfig.
Die Neuanschaffungen wären dann auch gleich in euer Projekt geflossen und nicht wieder in die alte tretmühle...

Edit: Kleine dumme frage noch. Ihr baut euch ein Tiny House und eine einraumwohnung ist euch zu klein?

Mfg


Polen hat die Grenzen komplett dicht gemacht. Eine Einreise war nicht möglich und ist zum heutigen Zeitpunkt immer noch nicht möglich.
Die Frage ist nicht dumm :lol:
Das Tiny Haus hat eine grösse von 35 m2 und es hat zwei Wohnräume, was für Zwei Prsonen völlig ausreichend ist. Die Wohnung hat nur einen Raum, des ist mit drei Personen doch sehr eng.

_________________
Du lebst dein Leben für dich- und nicht für die Gesellschaft. http://www.sebastiandela.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 15:46 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 10:35
Beiträge: 19
JackDaniels hat geschrieben:
@ Morph

Weil manche Leute einfach laufend ökonomische Fehlentscheidungen treffen, wobei ich mich schon frage, wie man denn überhaupt vorher zu einem Haus kommt, wenn man dann solche Sch….e baut.

Aber gut, dass man sich dabei wenigstens auf Corona ausreden kann.

Gruss


Wenn ich mir deine Kommentare durchlese... :arrow: Kumpel, du scheinst ja noch mehr Probleme zu haben als ich. Zu einem Haus kommt man, wenn man sich den Arsch aufreißt und nichts anderes macht, als von morgens bis abends zu Arbeiten. Wenn man sich dann lange genug im Hamsterrad bewegt hat, kann man so eine Bude auch bezahlen ohne einen Kredit auf zu nehmen.

Zitat:
Deine Story hat ja einiges an Unterhaltungswert - bin nämlich grade fast vom Sessel gefallen vor Lachen!


Ich sorge eben immer für Unterhaltung. :daumen Auch wenn ich nicht wirklich darüber lachen kann, dass nach dem Plötzlichen Verlust meiner Mutter mein Leben eine Chaotische Wendung genommen hat. Ich habe in den Letzten 5 Jahren übrigens meinen Vater, Schwiegervater und Mutter verloren. Das geht nicht einfach an einem vorbei. Um meinem Leben einen anderen Sinn als ständiges Arbeiten zu geben, haben wir beschlossen diese Reise zu unternehmen.


Es war die Letzten 2 Jahre für uns bereits klar, dass wir zurückgehen nach Deutschland. 2017 haben wir angefangen unsere Reise zu Planen und uns darauf vorzubereiten. Das kleine Haus in Polen wollten wir fertig machen, bevor wir auf Reisen gehen. ALS SICHERHEIT ;-)

Keine dieser Handlungen war eine fehlentscheidung oder in irgendeiner art nicht durchdacht. Im Dezember als wir unser Haus verkauft haben, konnte kein Mensch ahnen das die Grenzen Weltweit dicht gemacht werden. Der Plan war Haus zu verkaufen und nach Polen zu gehen, um dort etwas für die zukunft vor zu bereiten.

Das wir die Wohnung jetzt gemietet haben und neu Möbeliert haben ist nicht wirklich Tragisch. Die Möbel kann man alle nach Polen bringen, sollte sich die Lage wieder beruhigen. Das Problem an der ganzen sache ist nur die Pandemie- Situation. Jetzt einen Job zu finden, um das alles auszusitzen ist fast unmöglich. Wir können unsere Reise nicht machen, solange der grossteil der Länder ihre Grenzen geschlossen halten.

Ich habe bekannte die sich gerade in Afrika befinden. Sie sind ebenfalls auf Radweltreise. Sie haben darauf verzichtet nach Europa zurück zu kommen und sitzen sie fest.

_________________
Du lebst dein Leben für dich- und nicht für die Gesellschaft. http://www.sebastiandela.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 15:58 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 10:35
Beiträge: 19
BS24 hat geschrieben:
@JackDaniels

dann erkläre mal bitte 'ökonomische Fehlentscheidungen'

Ich sehe eher den Punkt : Risikoabschätzung war nicht vorhanden - aber wie sollte man das im Dezember gewusst haben. Da dachten alle noch : 'der bleibt schon in China' wie schon in der Vergangenheit.

Er hätte auch in Polen beim Einbau einer Heizung, in sein Gartenhaus mit Bodenbelüftung, vom Dach fallen können. Dann ist ggf. auch 'Aus' mit der weltlichen Fahrradtour.

Wenn man immer wartet bis es passt oder wenn genug Munition auf dem Konto ist, macht man es meist nie.


Also @Basti

Resp€kt für auf die Fresse fallen ;-)


Auf die Fresse fallen ist nicht schlimm :D Wenn du so viele Leute verlierst, die noch nicht einmal ihre Rente erlebt haben, dann fängst du an nach zu denken.

Wenn ich mir hier manche Kommentare und Beiträge durchlese. Bei vielen Menschen bleibt es leider nur bei Träumen, weil sie sich nicht wagen aus der Reihe zu springen.

Oder sie sind so verbittert mit ihrem Leben, dass sie alle anderen Beiträge Trollen und ohne Taktgefühl alles und jeden beleidigen. Ich habe zumindest den Arsch in der Hose mit meinem Namen dazu zu stehen was ich Schreibe. Kleine Trolle die bei Mama im Keller wohnen und mit Pornhub & co einschlafen werden von mir meistens ignoriert. :jedi:

_________________
Du lebst dein Leben für dich- und nicht für die Gesellschaft. http://www.sebastiandela.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 18:47 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 21. Jul 2019, 10:30
Beiträge: 202
@basti

Das mit den Eltern hatte ich damit auch keinesfalls gemeint, das tut mir wirklich leid für dich.

Aber ein Haus zu verkaufen, damit man "was erleben kann" (ne Radweltreise ist für mich so ziemlich das Sinnloseste überhaupt), und man dann in eine bessere Hundehütte einziehen will, das werde ich nie verstehen.

Ich trolle auch nicht rum, sondern das ist meine ganz ehrliche Meinung.

Ich habe 2 Häuser mit 2 Gärten und ne vermietete Wohnung, null Verbindlichkeiten und war auch schon in diversen andern Ländern, so lange mich das interessiert hat. Im Sommer bin ich am Berg oder im Wald unterwegs, gesammelte Pilze essen wir selbst oder ich verklopfe sie an die Gastronomie. Geheizt wird vorrangig mit alten Paletten, die ich mit der Kienesberger zerlege und manche - so noch reparabel - wieder weiterverkaufe an ein Speditionsunternehmen. Und ich jobbe ganz gerne bei freier Zeiteinteilung, das hält auch in der Birne frisch, weils mit
Steuern und Immobilien zu tun hat.

Ich fahre seit ununterbrochen 43 Jahren Auto (die alle zusammen nicht mal 30.000 Euro gekostet haben), Service mit Bremsen und Öl mache ich selbst, meine Klamotten kommen meistens von 2nd Hand, und mein Handy kostet 9,90 pro Monat. Meine Fernseher haben noch Bildröhre, und solange die nicht den Geist aufgeben, brauch ich auch keinen Flatscreen.

Kohle beim Fenster rauszuwerfen und dann kräftig zu jammern, das ist aber eben nicht meine Sache.

Gruss

_________________
Der kluge Mann denkt an sich selbst zuerst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 2. Mai 2020, 20:39 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1396
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Hi @Basti

hmmm, das is nervig grad alles mit der Hysterie....
seid versichert, auch ich und noch einige andere hocken irgendwo fest, fern der eigenen Scholle

aber ich merk immer wieder dass es irgendwie alles gut ist
wennde ein Dach überm Kopf hast wenns draussen schneit
wennde was Gutes und bestenfalls Gesundes zu essen hast
wennde Kontakt hast mit anderen halbwegs wachen Leuten, die sich net jeden Blödsinn einreden lassen und noch Herz und Hirn und Eier haben fürs echte Leben

in Sachen Kohle: nicht so ganz einfach momentan.....
mein Rat: Erntehelfer werden oft gesucht grad, weil die ganzen Polen und Rumänen nicht kommen dürfen, wirste net reich davon aber reicht zum Leben und bist draussen an der Luft

oder noch besser: nen Aushilfsjob in der Landwirtschaft (also nicht nur ganz saisonal, sondern halt eher fast ganzjährig nutzbar): brauchst net mit Maulkorb rumlaufen, den Kühen is das wurscht, Landwirte sind oft recht bodenständige Leut die sich net von der Politik verarschen lassen, krisensicherer Job (Käse und Co. essen alle auch wenn sie zu Hausarrest verknackt sind), kannst Fähigkeiten erwerben, die immer gefragt sind.... Broker sind vielleicht irgendwann echt arbeitslos :idea: Und bei vielen Jobs aufm Land ist Kost und Logie dabei.

Hey, ich denk an euch!!

Konzentriert euch auf das Positive..... Angst und Generve und Depri hamwa genug grad weltweit,
steigt da aus, euch und vielen anderen Leuten zuliebe!!!

und wie @morph sagte, wenn das Gelände in Polen auf euch eingetragen ist dürftet ihr da doch wohl hinreisen dürfen!!? Jetzt is Frühling, Wildpflanzen ohne Ende, ihr könnt da was schaffen was EUCH zugute kommt, auch wenn ihr Quarantäne haben solltet, da is das doch wurscht, legt euch nen tollen Acker am Haus an, legt Kartoffeln, säht Kohl, Rüben, wasauchimmer, pflanzt 300 Erdbeeren, macht Bärlauchpesto, so mindestens 40 Kilo....
langweilig wirds sicher net.... und ihr tut es für EUCH, anstatt irgendwo genervt rumzuhängen


beh, und falls ihr wirklich nicht nach Polen reisen dürft.... LEBT jeden Tag möglichst positiv, weiss nicht wo ihr sitzt, aber vielleicht gibts da auch irgendwelche Jobs.... und Frühling is dennoch, wenn ihr ne Küche habt könnt ihr ne Menge machen, was euch jetzt und vielleicht später dient, von Löwenzahnknospen einlegen über Lindenblüten sammeln, Beeren, Pilze, in DE is alles viel weiter in der Natur als hier.........................................................................
und falls ihr einen Balkon habt haut ihn euch voll mit Stangenbohnen, Kartoffeltonne
oder macht guerilla gardening in der Pampa,
falls ihr noch ein paar Wochen mindestens da seid rentiert sich das vielleicht

lebt gut, lebt einfach hier und jetzt, anders gehts eh nicht, nur früher dachten wir noch wir könnten werweisswas planen, Illusion...

keiner weiss was kommt, leben wir einfach jetzt und hier und tun unser Bestes 8)
alles Gute!!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 09:40 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
@Strega
Wenn ich das richtig verstanden hab, darf man nicht mal innerhalb Deutschlands zu seinem Zweitwohnsitz reisen.

@JD
Nicht so viel von deinem Nick sueffeln!
Vieles verstehst du nicht. Heisst aber nicht, dass andere duemmer sind als du!

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 10:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 2984
Wohnort: Perle des Erzgebirges
@mega, doch darf man wieder und ging auch zuvor mit einschränkungen (pendeln ist nicht)

Und ich hab hier etwas aufgeräumt, keine zensur, nur den Müll raus getragen.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 10:59 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 05:09
Beiträge: 6450
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Die Regeln ändern sich so schnell, ich hab nicht mal mitbekommen, dass wir in Sachsen-Anhalt ne Ausgangssperre haben. Aber hindert mich eh nicht an meinen Corona-Touren.

_________________
"Leben ist nicht genug." Sagte der Schmetterling.
"Sonne, Freiheit und eine kleine Blume muß man haben!"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 12:48 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 10:35
Beiträge: 19
JackDaniels hat geschrieben:
@basti

Das mit den Eltern hatte ich damit auch keinesfalls gemeint, das tut mir wirklich leid für dich.

Aber ein Haus zu verkaufen, damit man "was erleben kann" (ne Radweltreise ist für mich so ziemlich das Sinnloseste überhaupt), und man dann in eine bessere Hundehütte einziehen will, das werde ich nie verstehen.

Ich trolle auch nicht rum, sondern das ist meine ganz ehrliche Meinung.

Ich habe 2 Häuser mit 2 Gärten und ne vermietete Wohnung, null Verbindlichkeiten und war auch schon in diversen andern Ländern, so lange mich das interessiert hat. Im Sommer bin ich am Berg oder im Wald unterwegs, gesammelte Pilze essen wir selbst oder ich verklopfe sie an die Gastronomie. Geheizt wird vorrangig mit alten Paletten, die ich mit der Kienesberger zerlege und manche - so noch reparabel - wieder weiterverkaufe an ein Speditionsunternehmen. Und ich jobbe ganz gerne bei freier Zeiteinteilung, das hält auch in der Birne frisch, weils mit
Steuern und Immobilien zu tun hat.

Ich fahre seit ununterbrochen 43 Jahren Auto (die alle zusammen nicht mal 30.000 Euro gekostet haben), Service mit Bremsen und Öl mache ich selbst, meine Klamotten kommen meistens von 2nd Hand, und mein Handy kostet 9,90 pro Monat. Meine Fernseher haben noch Bildröhre, und solange die nicht den Geist aufgeben, brauch ich auch keinen Flatscreen.

Kohle beim Fenster rauszuwerfen und dann kräftig zu jammern, das ist aber eben nicht meine Sache.

Gruss


@JackDaniels

Wir haben unser Haus verkauft, weil wir nicht mehr in der Region (Rheinland) wohnen wollten. Ausserdem wurde uns das mit der Bude einfach zu stressig. Unsere Tochter wollte das Haus auch nicht. Die einzig logische Handlung war es das Haus zu Verkaufen.

Ich freue mich für dich, dass du so erfolgreich bist. Ich gönne es dir von ganzem Herzen. *kein sarkasmus

_________________
Du lebst dein Leben für dich- und nicht für die Gesellschaft. http://www.sebastiandela.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 3. Mai 2020, 13:02 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2018, 10:35
Beiträge: 19
Zitat:
und wie @morph sagte, wenn das Gelände in Polen auf euch eingetragen ist dürftet ihr da doch wohl hinreisen dürfen!!?


Hey @strega danke für deine netten worte. :daumen Das Gelände ist von meinem Opa. Ich habe schon zugesagt einen Teil davon zu kaufen, allerdings ist da noch nichts in die wege geleitet. Auch wenn das der Fall wäre. Polen lässt niemanden einreisen. Ausser du arbeitest in Polen oder du hat deinen Hauptwohnsitz dort.

Ich hatte sogar Email kontakt mit der berhörde. Hier die Antwort:

Zitat:
Sehr geehrter Herr Dela,



Folgenden Personen wird die Einreise nach Polen gestattet:

polnische Staatsbürger;
Ehepartner der polnischen Staatsbürger;
Kinder der polnischen Staatsbürger;
Personen, die sich unter Betreung der polnischen Staatsbürger befinden;
Personen mit Polenkarte (Karta Polaka);
Personen mit Daueraufenthaltserlaubnis bzw. befristeter Aufenthaltserlaubnis Polen;
Personen mit Arbeitsrecht für die Republik Polen, d.h. die Ausländer, die die Arbeitserlaubnis, die Bescheinigung über die Eintragung in das Saisonarbeitverzeichnis besitzen bzw. die Erklärung über die Beschäftigung eines Ausländers in der Republik Polen besitzen und in Polen arbeiten bzw. der Arbeitsbeginn unmittelbar nach dem Grenzübertritt liegt. Die Unterlagen sollen dem Grenzschutz vorgelegt werden;
Personen, die Gütertransporte ausführen;
Diplomaten;
in Sonderfällen auch andere Personen mit Genehmigung des Oberbefehlshabers des Grenzschutzes der Republik Polen.





Mit freundlichen Grüßen



Anna Ł.......

Konsulin

Konsularabteilung

Botschaft der Republik Polen

in der Bundesrepublik Deutschland



Richard-Strauss-Str. 11

14193 Berlin

Tel. +49 30 - 223 13 206

Fax: +49 30 - 223 13 212



http://www.berlin.msz.gov.pl

http://www.gov.pl/dyplomacja

http://www.poland.gov.pl

Botschaft in Berlin: Facebook, Twitter



Ich denke in den nächsten paar Tagen, werden sie die Grenzen wieder öffnen. Sie sollten bis 04.05 geschlossen bleiben. Bin mal gespannt wie sich das entwickelt.

_________________
Du lebst dein Leben für dich- und nicht für die Gesellschaft. http://www.sebastiandela.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Notfallplan/-pläne für eventuelle Krisenszenarien!
Forum: Krisenvorsorge
Autor: Spencer
Antworten: 74
konkrete pläne
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: dr.gonzo
Antworten: 6
Pläne nach dem Abitur
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Moothie
Antworten: 16
Deutschland zerstört die EU mit Dumping Löhnen
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: murmel
Antworten: 25
Endlich Corona
Forum: OFF-TOPIC
Autor: Megalitiker
Antworten: 58

Tags

Auto, Bau, Deutschland, Fahrrad, Haus, Möbel, NES, Polen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz