Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 16. Apr 2021, 22:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2021, 12:59 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 13. Apr 2020, 18:48
Beiträge: 11
Wohnort: Hessen
Hey Leute,
ich hab nur ne kleine Frage. Es würde mich brennend interessieren, wie ihr euch das Leben als Aussteiger vorstellt, wenn ihr so 70+ seid. Irgendwann sind diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar. LG

_________________
:rocker: :rocker: :rocker:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 12. Mär 2021, 12:59 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2021, 13:07 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5940
Wohnort: NRW
ULU hat geschrieben:
Hey Leute,
ich hab nur ne kleine Frage. Es würde mich brennend interessieren, wie ihr euch das Leben als Aussteiger vorstellt, wenn ihr so 70+ seid. Irgendwann sind diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar. LG


wenn man eher untergewichtig ist, halten sich die problemen in grenzen...um so mehr gewicht um so mehr probleme

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2021, 13:08 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1262
Wohnort: SW-Sachsen
Der richtige Aussteiger entsorgt sich dann fröhlich pfeifend auf dem Komposthaufen...

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Fr 12. Mär 2021, 16:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5940
Wohnort: NRW
zugucker hat geschrieben:
Der richtige Aussteiger entsorgt sich dann fröhlich pfeifend auf dem Komposthaufen...



https://www.the-scientist.com/news-opin ... body-67116

https://www.sciencealert.com/the-world- ... il-in-2021

https://www.bbc.com/news/science-environment-51389084

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 02:04 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 228
Wohnort: Ansbach
( das Leben als Aussteiger vorstellt, wenn ihr so 70+ seid. )


Mit 70+ schauts scheise aus. Wenn de es ein gutes Stück früher schafst, mag sein das Dich noch retten kannst. Aber ganz ehrlich, ich hab ne Mama mit 80+ der würd ich es noch zutrauen. Aber die mag halt nicht.
Bei mir solang es geht, mit der Deutschen Rente dann durchhalten. Ab dem Zeitpunkt wo ich den andern zur Last falle, sozialverträgliche Selbstkeulung.
Das Leben aber Virtuell weiterführen, so das den Mitstreitern der Rentenfluss nicht stockt.
DBB

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 11:10 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 262
ULU hat geschrieben:
Hey Leute,
Irgendwann sind diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar. LG

Hey, du Leut
Weniger Belastungen machen.

Wo ist da der Unterschied zum im Mainstream im Alter zu leben?
Da sind doch auch diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar.
Wie stellst du dir dein Leben als 70+ im Mainstream?

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 16:36 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 13. Apr 2020, 18:48
Beiträge: 11
Wohnort: Hessen
ani hat geschrieben:
ULU hat geschrieben:
Hey Leute,
Irgendwann sind diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar. LG

Hey, du Leut
Weniger Belastungen machen.

Wo ist da der Unterschied zum im Mainstream im Alter zu leben?
Da sind doch auch diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar.
Wie stellst du dir dein Leben als 70+ im Mainstream?

Naja es ist ja nicht so, als wäre das das Gleiche :lol: Im mainstream kannste ja einfach in nen Heim oder so nen Kack gehen. Jedenfalls bist du ganz anderen körperlichen Belastungen es sei denn, wir haben komplett unterschiedliche Vorstellungen solch einen Lebens :klonkrieger:

_________________
:rocker: :rocker: :rocker:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 17:06 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 228
Wohnort: Ansbach
Wie stellst du dir dein Leben als 70+ im Mainstream?[/quote]

Das mag ich mir nicht etaplieren. Ich nehme an das das Wesen eine eigene Dynamik hat.
Diese zu erkunden endet nicht. (Meine Meinung).
Wir beschreiben zwischen den Zeilen, und das Lesen ist sehr eigen.
Zu mir, blicke ich aus dem Nebel meiner Existenz ab und an über eine Warte meiner Wahrnehmung und kann dann etwas mehr sehen. Ich Denke wenn der Zustand sich einstellt ist es er eine Eigenschaft, die Wir er um die Hilfe an anderen nutzen können.
Ich meine ,um mein Leben in eine gute Bahn zu bewegen soll ich mich um mich nicht scheren.
Das Resultat einer Seinsform ist es seine Möglichkeiten zu nutzen. Was eine Übung an Geduld und Willen im Herzen vordert.
Meint wohl sei wie ich Wirkung bin und lerne mich zu sehen.

Liebe DBB

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Zuletzt geändert von dasboesebock am Sa 13. Mär 2021, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 17:25 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 228
Wohnort: Ansbach
unterschiedliche Vorstellungen solch einen Lebens

Ja da hast Du wohl sehr RECHT.

Ich lebe ANDERS. Ich hatte von Kindheit an eine Frage. Es wurde wieder bewust als ich mich von den familiären Wünschen lösen konnte. Ich lies en Freak wieder Raum und mein Leben wurde wieder schön. Aber es ist nur der erste Schritt gewesen der sich mit einer kindlichen Eigenschaft verband. Peter Sloterdijk das schweben in der Realität ein Bein in der Vergangenheit, ein Bein in der Zukunft. Eine Tägliche Übung.
DBB

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 20:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3270
Wohnort: Perle des Erzgebirges
ULU hat geschrieben:
Hey Leute,
ich hab nur ne kleine Frage. Es würde mich brennend interessieren, wie ihr euch das Leben als Aussteiger vorstellt, wenn ihr so 70+ seid. Irgendwann sind diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar. LG


Was spricht dagegen? Man macht dann halt nicht mehr alles und alles andere langsamer.
Sofern man halbwegs gesund bleibt.
Mein Wunsch im Alter ist bis 80+ halbwegs fit zu sein und wenn es dann doof wird von der Leiter zu fallen und ende.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Sa 13. Mär 2021, 20:48 
Offline
Aussteiger

Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:24
Beiträge: 262
ULU hat geschrieben:
es sei denn, wir haben komplett unterschiedliche Vorstellungen solch einen Lebens :klonkrieger:


Ich habe keine "Vorstellungen", das überlasse ich diversen Babblern und Fakern.
Ich habe einen Lebensentwurf und den lebe ich sehr, sehr real.

_________________
lieber es nötig haben und zu haben, als es nicht nötig haben und nicht zu haben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2021, 11:41 
Offline
Selbstversorger

Registriert: So 21. Jul 2019, 10:30
Beiträge: 309
@ani

Bist du der von der Solidarischen Landwirtschaft? Dann glaub ichs nämlich gerne, es ist immer angenehm, wenn ein paar andere Idioten für einen arbeiten ...

Gruss

_________________
Der kluge Mann denkt an sich selbst zuerst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2021, 13:50 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1246
Wohnort: Altenstein
ULU hat geschrieben:
Hey Leute,
ich hab nur ne kleine Frage. Es würde mich brennend interessieren, wie ihr euch das Leben als Aussteiger vorstellt, wenn ihr so 70+ seid. Irgendwann sind diverse körperlichen Belastungen ja nicht mehr machbar. LG


Das war noch nie planbar, ist nicht planbar, und wird es auch niemals sein.... also ist es vollkommen irrelevant - wie kommt man überhaupt auf sowas?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2021, 14:05 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5940
Wohnort: NRW
Elirithan hat geschrieben:
Das war noch nie planbar, ist nicht planbar, und wird es auch niemals sein....


:daumen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Aussteigen im Alter
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2021, 14:12 
Offline
Aussteiger

Registriert: Do 8. Jan 2015, 20:39
Beiträge: 228
Wohnort: Ansbach
Ja, Ja, die Sicherheitsfreaks !!! :totenschädel:

Aber nun könn Mir nach Gesetzeslage uns ja verdünisieren, auch ohne triftigen Grund.
Wie auch immer :wall: :zorro: :kotzen: :motz: :welcome:

_________________
Weltrettungsmaschine rät, rette dich selbst!

Nörgelt was das Zeug hält !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ausstieg im mittleren Alter (40+)
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Yolante
Antworten: 6
Alter Spalter und dessen Brennstoff
Forum: Allgemeines
Autor: Megalitiker
Antworten: 46
...und noch ein "Neuer" (Alter) ;-)
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Tarzan
Antworten: 1
Alter Trottel mal wieder am rum schauen
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: kaidawai
Antworten: 6
alter Wanderrucksack
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: BlackFox
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz