Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 14. Jun 2021, 22:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 15:31 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 7. Jan 2015, 00:08
Beiträge: 8
Wohnort: Aachen
Hallo Leute,

hat schon mal jemand versucht, die verschiedenen Arten aufzulisten, was man alles unter "Ausstieg" verstehen kann.

Also z. B. grob in Auswanderer und Selbstversorger unterscheiden. Wobei ich auch beides sein kann oder aber eines von Beiden, das dann aber in einer der jeweils 100 Unterarten.

Habt Ihr Lust mit mir eine Liste zu erstellen?

Also wieviel Überbegriffe finden wir? Bin ich allein oder habe ich eine Familie die mitzieht?
Kann ich "aussteigen" ohne gleichzeitig Wohnung u. Arbeit zu kündigen? Wie nennt man das dann?

Ha ha, ich habe den ersten Begriff schon gefunden:
"Teilzeit-Aussteiger"

Spart man vorher viel Geld an zum Kauf oder Eigenbau eines Wohnmobils, zum Erwerb von Grund und Boden?

Habt Ihr einen Link zu so einer Liste?

_________________
Carpe Diem, und schalt mal ab!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 4. Dez 2017, 15:31 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 18:06 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 3. Dez 2017, 13:19
Beiträge: 165
Der Backpacker - ein moderner Nomade überall unterwegs und nirgends zu Haus.

_________________
"Burn Out"ist für Anfänger ,ich hab schon "Fuck Off"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 18:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3308
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Hi benutze eine Suchmaschine deiner Wahl mit dem Betreff: "aussteiger"
Es gibt so viele Arten wie es Menschen gibt.

Jeder kann ja hier mal schreiben was er/sie so ist.

Ich bin ein Teilzeitaussteiger.
Genieße die Vorteile des Systems, solange es irgendwie existiert und bin unabhängig genug auch ohne zu überleben.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 03:09 
Offline
Träumer

Registriert: Mi 7. Jan 2015, 00:08
Beiträge: 8
Wohnort: Aachen
[quote="germanskipper"]Der Backpacker - ein moderner Nomade überall unterwegs und nirgends zu Haus.[/quote]

ja, genau! ... den hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Es "geht" natürlich auch ohne das fahrende Wohnzimmer :snake:

_________________
Carpe Diem, und schalt mal ab!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 06:51 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
So eine Liste ging mir mal durch den Kopf. Nicht, weil ich Listen mag, aber weil man einen Ueberblick bekommt.
Backpacker sind Aussteiger? Ich sehe die immer mit super-teuren Hochhaeusern auf dem Ruecken und auf der Suche nach billigen Straenden und Kneipen. Nach zwei oder drei Monaten fahren sie dann heim, weil sie wieder in's Buero muessen.
Meine derzeitigen Kathegorien in der Aussteigerwelt:
- Image-Ausst.- Reden viel, tun wenig. Koennen, aber wollen nicht wirklich.
- Quasi-Ausst. - Frustrierte Individuen die sich allem verweigern, alles kritisieren und das fuer Aussteigen halten
- Technologie-Ausst. - Zurueck in die Steinzeit (mehr oder weniger)
- System-Ausst. - Politisch motiviert und vom derzeitigen Angebot frustriert
- Kultur-Ausst. - wem D'land allgemein auf den Sack geht
- Klima-Aussteiger - zu Hause zu kalt, zu warm, zu nass, zu trocken
- Verhaltensgestoert - wir hatten da Sadomasolandwirtesoteriker, Flachwelttheoretiker, Tarzanbraut, Schulversager, Ex-Ehemaenner, u. dgl.
- mobile Aussteiger - = ohne festen Wohnsitz
- stationaere Aussteiger - = mit einer Art festem Wohnsitz und mit etwas (sinnvollem?) beschaeftigt
- Altruistische Ausst. - bestrebt, die Welt und die Menschen zu verbessern
- Kapital-Ausst. - Pleite und deshalb gezwungen, andere Wege des Ueberlebens zu suchen
- versehentliche Ausst. - solche, die es eigentlich sind, es aber nicht vorhatten
- high-tech Ausst. - Elektrowohnmobile, Kellerbrauerei, netz-unabhaengige Mondstation, elektronisch gesteuerte Hydrokulturen und Derartiges.
- Kommerzielle Ausst. - Trittbrettfahrer
- In-der-Ausbildung Ausst. - generelle Ideen, aber noch unentschieden
- Auswanderer - der gleiche Scheiss, nur anderswo
- Generalplan-Ausst. - alles muss genau feststehen bevor es los geht
- Andreas-Ausst. - der einzig wahre, beste, authentische und erfolgreiche Weg! Weiss alles, kann alles, kriegt alles hin ... und schreibt gern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 11:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3308
Wohnort: Perle des Erzgebirges
:krass:
Coole Beschreibung. Au ja lasst uns "Was bin ich" daraus machen:
Dann bin ich wohl ein stationaerer, Altruistischer, high-tech Aussteiger mit Technophobie und Dystrophie Tendenzen.

Technologie-Ausst. - Zurück in die Steinzeit (mehr oder weniger) <- passt da nicht besser -Technophobie?
-Und die Weltuntergangsaussteiger.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 12:04 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Nov 2017, 10:48
Beiträge: 26
Andreas hat geschrieben:
- Andreas-Ausst. - der einzig wahre, beste, authentische und erfolgreiche Weg! Weiss alles, kann alles, kriegt alles hin ... und schreibt gern.


:lol: Dein Humor gefällt mir! Ist mir schon bei anderen Posts aufgefallen... schreibt gern... und ich lese es gerne.

Also: Ich möchte auch gerne so ein Andreas-Ausst. werden.. :rocker:

Ich glaube, man kann bei dieser Liste auch verschiedene Stadien durchlaufen. Oder zwischen zwei Stadien sein. Ich war ja mal Auswanderer. Und kann nur bestätigen: Wenn du den Blues hast, dann ist er dein ständiger Begleiter, klebt dir an den Hacken...

Ich würde mich jetzt im Sinne der Andreas'schen Liste als "In-der-Ausbildung Aussteiger" bezeichnen. Aber da ich noch unentschieden bin über meine generellen Ideen, kann ich auch irgendwann Mal zum Image-Aussteiger werden.

_________________
If you need somebody you can trust - trust yourself!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 15:31 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Jmmm. Dank.
Die Liste ist noch lange nicht komplett. Ausserdem hat sich (..."?"...) noch nicht geaeussert.

Denke ich gerade: Wer sind eigentlich die Aussteiger?
Koennte es sein, das 'wir' normal sind und die von denen man sich distanzieren moechte die eigentlichen Quertreiber sind?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 16:28 
Offline
Backpacker

Registriert: Mi 29. Nov 2017, 16:19
Beiträge: 41
Aussteiger im Geiste!
Mit hang zum labbern und nicht handeln, bis der Arschtritt kommt...Teilzeit Klimaaussteiger mit
ein wenig Sadomasolandwirtesoterik-Altruismus usw. :bandit:

Das könnte ich sein :gruebel:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 22:23 
Offline
Aussteiger

Registriert: So 3. Dez 2017, 13:19
Beiträge: 165
Hm nach dieser Definition wäre ich quasi eine Mischform aus dem System Austeiger dem Klima Aussteiger dem Auswanderer und dem LMAA Austeiger.
Allerdings fehlt mir hier noch der hilfsbereite für seine Ziele sich aufopfernde multihandwerklich begabte und stets dazulernende ausdauernde alles nur Unrecht nicht ertragende Spaßvogel mit Galgenhumor der ich doch im Grunde bin. Verdammt ich pass schon wieder nicht in eine Schublade.

_________________
"Burn Out"ist für Anfänger ,ich hab schon "Fuck Off"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 06:07 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
germanskipper hat geschrieben:
...ich pass schon wieder nicht in eine Schublade...

Darum geht es doch ;)
Damit haetten wir jetzt auch den Germanskipper-Ausst.

So lange man etwas Gemeinsames behaelt, ist ein wenig Durcheinander doch ganz gut.


Dateianhänge:
$_72.jpg
$_72.jpg [ 28.4 KiB | 1176-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 14:04 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Wie jetzt? Sind wir hier schon fertig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 18:51 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 15. Dez 2017, 11:27
Beiträge: 21
Wohnort: Vogelsberg
Nein
Das war es noch nicht.

Ich bin auch schon am überlegen was den genau als Aussteiger zählt.

Ich würde gerne mit meiner Familie aus der Konsum Gesellschaft aussteigen.

Einfacher gesagt als getan, mit drei Kindern, dem Krämpel der sich die letzten Jahre angesammelt hat und minimalistischem Kapitel, lässt es sich nicht einfach aussteigen.

Ich will nicht unbedingt aus D raus, ein kleines Haus wäre ganz nett, mit der Möglichkeit der Selbstversorgung. Weg vom konventionellen Konsum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 27. Dez 2017, 20:12 
Offline
Freak

Registriert: Sa 7. Apr 2007, 19:10
Beiträge: 1302
Wohnort: SW-Sachsen
Ohne ein gewisses Grundkapital wirds wohl nicht gehen.
Mental aussteigen aus dem System kann man aber auch ohne Geld.
Kompromisse zwischen dem, was man will und dem, was man kann, muß man immer machen.
Es sei denn, man hat es sich zur Aufgabe gemacht, sein Leben damit zu vergeuden, gegen Windmühlen zu kämpfen.

_________________
Der mächt´ge Herr mit Schrei´n und Droh´n bricht Reiche und Städte zu Grunde,
still heilet der Bauer und sein Sohn
des Landes blutende Wunde.

(Erik Gustav Geijer, 1783-1847, schwedischer Schriftsteller)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 03:31 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Weia - es geht vom eigentlichen Thema fort.
zugucker hat geschrieben:
Ohne ein gewisses Grundkapital wirds wohl nicht gehen

Kapital an sich ist ja ok. Aber es kommt drauf an wo es her kommt und wie man dran kommt und wie man es verwendet.
Weg vom konventionellen Konsum heisst dann: Hin zum innovativen Konsum?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Schäfer- Eine Möglichkeit des Ausstiegs
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: wampir63
Antworten: 2
auch eine Art des "Ausstiegs".....
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: Spencer
Antworten: 11
Buchempfehlung "Reisenotizen - Tagebuch eines Ausstiegs
Forum: Bücher, Filme und Medien
Autor: sravaka
Antworten: 0
Finanzierung des Ausstiegs?
Forum: Planungen/Vorbereitungen für Projekte
Autor: caribbmoves
Antworten: 32

Tags

Bau, Familie, Geld, NES, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz