Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 26. Jul 2021, 06:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 31. Jan 2014, 13:29 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 9. Apr 2013, 17:36
Beiträge: 154
mir sind die tage so ein paar ideen gekommen, die ich hier gerne mal vorstellen und diskutieren möchte.
thema finanzierung und bezug von arbeitslosengeld.
bei einem gängigen arbeitsverhältnis ist es ja so, daß AG und AN zu gewissen teilen die sozialkassen "füttern".
und jeder bei diesen "parteien" jammert mal mehr, mal weniger start über die zu entrichtenden sozialabgaben.
hier also eine "idee" meinerseits, wie man dieses system etwas "stimmiger" vielleicht für beide parteien gestalten könnte:

- der AG muss KEINE abgaben mehr in sachen arbeitslosenversicherung
an den staat entrichten.

- der AN zahlt aber weiterhin in die arbeitslosenversicherung ein.

- kommt es zu einer kündigung seitens des AG, so ist er verpflichtet, dem
gekündigten AN in jedem falle 1 jahr weiterhin die hälfte seines gehaltes
auszuzahlen!

- dem AN ist es innerhalb dieser zeit freigestellt, arbeitslosengeld zu
beantragen, oder nicht. die höhe des arbeitslosengeldes (seitens des
arbeitsamtes) wäre dann auch wieder die hälfte des zuvor erhaltenen
gehaltes.

- wenn der AN dieses arbeitslosengeld beantragt, so ist er an die
jeweiligen auflagen, die damit verknüpft sind, gebunden.

- wenn der AN das arbeitslosengeld nicht beantragt, so hat er zumindest
die grundversorgung durch seinen ex-arbeitgeber für 1 jahr
(wie eingangs erwähnt) und sieht sich keinen verpflichtungen dem "amt"
gegenüber.

- wenn dieses eine jahr vorüber ist, und der AN stünde noch nicht in
"lohn und brot", dann endet aber auch die unterstützung durch den
ex-arbeitgeber.

- nach dieser zeit würde dann die bisherige regelung des bekannten
bezugs von arbeitslosengeld greifen (für ein weiteres jahr mit der hälfte
des ex-gehaltes).

- erst wenn diese beiden jahre abgelaufen sind, stünde eine option wegen
hartz4 oder ähnlich an.

..........


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 31. Jan 2014, 13:29 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 31. Jan 2014, 17:17 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
kannste glatt vergessen

bei einem brutto von 3000 beträgt die AV für den Arbeitgeber 45 euro im monat oder 540 im jahr.

3000 brutto ergeben ca. 1900 netto

berücksichtigen wir jetzt nicht andere berechnungen bezüglich KV RV usw...müsste dir der AG 950 euro im monat oder 11400 euro im jahr bezahlen.

Bei den 540 euro welche der AG im jahr an AV bezahlt...wären das 21 Beitragsjahre.

Also musst du 21 jahre arbeiten, damit sich das für den AG rechnet.

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 31. Jan 2014, 20:32 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Mi 6. Nov 2013, 21:21
Beiträge: 409
Wohnort: bei Chemnitz
Das klingt sozial für den Fall, dass der AG den AN vor die Tür setzt nach dem Motto: "Tschau, wir brauchen dich leider nicht mehr."

Was aber ist, wenn dem AN verhaltensbedingt gekündigt wurde? Dann wäre es etwas viel verlangt ihn für sein Fehlverhalten auch noch kostenlosen Urlaub zu geben.

Oder wenn der AG insolvent wird und somit gar keiner mehr da ist der zahlen kann?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 18:14 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 9. Apr 2013, 17:36
Beiträge: 154
mir ist bewusst, daß meine gebrachten vorschläge nicht 1:1 so umzusetzen sind ;)
aber es möge ein anreiz dafür sein, generell mal dieses aktuelle sozialversicherungswesen zu überdenken, v. a. im bereich arbeitslosenversicherung.
grundsätzlich scheint mir das schon innovativ, daß bei einer "betriebsbedingten" kündigung erstmal der AG soziale verantwortung übernimmt und dem AN erstmal seinen lohn ca. zur hälfte weiterzahlt.
vielleicht könnte ja so ein neues system die öffentlichen sozialkassen etwas entlasten? und auch der AN sieht sich dadurch keinem zwang gegenüber, massnahmen durch das arbeitsamt annehmen zu müssen.
(damit es kein "urlaub" wird, deswegen ja auch der vorschlag, mit nur der hälfte des gehaltes weiterzumachen, wohlgemerkt aber, incl. der sozialversicherungen!).
ich stelle mir da eben einen nutzen für alle beteiligten vor.
nun, ich stelle mir mit den bereits aufgestellten vorschlägen eben so ein "grundgerüst" vor. dieses kann natürlich entsprechend modifiziert und angepasst werden (zeiten, höhe der zahlungen, auflagen usw.).
natürlich soll auch der unternehmer/AG gerechtigkeit erfahren.
uns ist ja auch klar, daß eine "betriebsbedingte" kündigung nicht gleich einer "betriebsbedingten" kündigung ist. da läuft viel im hintergrund, was nicht für jedermann durchschaubar und transparent ist.
da muss man ganz klar unterscheiden. ein AN, der von sich aus kündigt, erhält natürlich dann keine zahlungsansprüche, ist auch klar
(es sei denn, div. arbeitsgesetze wurden durch AG verletzt, gesundheitlich probleme etc.)
ein handwerksmeister mit 20 angestellten steht natürlich anders da, als ein industrieunternehmen mit 20.000 angestellten, wo irgend so ein manager den rotstift ansetzt, damit er selber für sich wieder profitabler und eigennütziger wirtschaften kann usw.
das meine ich damit, die großen unternehmen vor allem sollen sich ihrer sozialen verantwortung bewusst sein!
es ist hierzulande einfach nicht mehr vorhanden, diese "empathie", die ein AG seinen angestellten gegenüber bringt.
es wird zwar immer vom AN alles mögliche verlangt.
aber die "chefs" sind immer fein aus dem schneider.
man muss diese systeme so erfassen, daß die richtigen leistungen bei den richtigen leuten ankommen.
es muss viel mehr noch transparenter gemacht werden usw. ..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 1. Feb 2014, 23:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
deine visionen sind mit dem kapitalismus nicht vereinbar.

die meisten firmen können sich diese zahlungen nicht leisten...die gehen an die substanz.

ausserdem muss die belegschaft dieses geld zusätzlich erwirtschaften...also ich möchte nicht für jemand der zuhause sitzt auch noch zuarbeiten, mir reichen schon die vollzeitschummler die sich ständig drücken.

.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 16:54 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 9. Apr 2013, 17:36
Beiträge: 154
nochmal will ich an der stelle betonen, daß es mir nicht darum geht, dass der ex-arbeitgeber einen "urlaub" für seinen ex-mitarbeiter bezahlt.
ich wünsche mir eigentlich nichts weiter, als eine art "soziales gewissen", welches jeder AG haben sollte.
es soll einfach nicht sein, dass angestellte vor die tür gesetzt werden, nur weil der AG nur 60 millionen eingenommen hat, anstatt 61 millionen so wie im vorjahr, als beispiel.
es geht einfach um gerechtigkeit, chancengleichheit usw.
chef und angestellter sind auch nur jeweils menschen ....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 2. Feb 2014, 19:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 6010
Wohnort: NRW
1977er hat geschrieben:
es geht einfach um gerechtigkeit, chancengleichheit usw.


die gab es nicht im kommunismus um so weniger im kapitalismus

wobei man auch sagen muss, dass man in deutschland im vergleich mit den meisten länder...noch sehr gut dabei ist
.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 08:39 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 10. Jan 2014, 21:36
Beiträge: 26
Hi,
möchte nur anmerken wenn der Kommunismus richtig angewendet würde hätte man schon weitgehende Chancengleichheit. Dazu bedürfte es wohl einer neuen Form Mensch und Zeit die Menschen an die Freiheit zu gewöhnen. Der Kommunismus hat nicht funktioniert weil die Masse nach Unterdrückung lechzt und der Kapitalismus dies auch nicht zulassen konnte. Weil dies logischerweise sein Ende bedeutet hätte.
Desweiteren kann Kommunismus nicht funktionieren als einsame Insel umgeben von Kapitalismus.Will das auch nicht vertiefen da ich mich zuwenig auskenne.
LG

_________________
ein guter Mensch zu sein und ein besserer Mensch zu werden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 16:07 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
BöhserOnkel hat geschrieben:
Dazu bedürfte es wohl einer neuen Form Mensch


Seh ich genauso, nur ohne Gentechnik gibt das wohl nichts.
Dafür müsste erstmal ein neuer Mensch aus dem Reagenzglas kommen... und nur da her. :D Ne andere Möglichkeit seh ich da nicht.
Die Vorstellung, dass das mit den jetzigen Menschen gehen könnte ist für mich jedenfalls reines Wunschdenken.
Klar, es muss nur "richtig" gemacht werden, kann der jetzige Mensch aber nunmal nicht, basta.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 17:54 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 9. Apr 2013, 17:36
Beiträge: 154
also sehen wir uns einem kollaps gegenüber, der das system bald heimsuchen wird und wir können nichts weiter tun als zuzusehen? ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 19:01 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Das ist mein Plan. :D

Ich finde da das BGE auch einfach einfacher umsetzbar, also wenn man was machen will dann am besten einfach dafür einsetzen.
Der Vorteil ist halt, dass da Kapitalisten einfach Kapitalisten bleiben können und auch sein sollen.
Die ganze Idee des BGE baut darauf auf, dass die Firmen immer weiter rationalisieren und Menschen einsparen.
Das ist der große Vorteil im Vergleich zu deinem Konzept.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Nur ein Zufall?
BeitragVerfasst: Di 4. Feb 2014, 20:34 
Offline
Backpacker

Registriert: Fr 10. Jan 2014, 21:36
Beiträge: 26
Hi,
hatte berichtet das ich einem sehr hohen BRD Funktionär eine unangenehme Frage gestellt habe und dazu System unangenehme Demonstrationskleidung trug. War so naiv mit beschrifteten PKW vorzufahren. E voila, exact 6 Werktage später habe ich die Ankündigung einer Buchprüfung. Falls es Zufall ist will ich nicht Ross und Reiter nennen. Wobei das im Prinzip ohnehin egal ist. Es ist für die ohnehin kein Problem jeden von uns zu orten, bzw. herauszufinden wer wir sind. Einerseits frage ich mich mich ob es bereits soweit ist das wir, wie wir es von faschistischen Südamerikanischen Regierungen kannten das ich jetzt bereits meine Personalien veröffentlichen sollte nur damit man prüfen kann ob ich verschleppt wurde. Ich erahne schreckliche Zeiten die auf Uns Alle zukommen werden. Wie sagte neulich eine Equadorianerin zu mir noch vielleicht 10 Jahre dann sollte man das Land verlassen. Sie ist gerne hier und geniesst die Sicherheit hier in DE. Habe Yetis Tip mit Gehlen (BND) geprüft. Bestätigt mein bisheriges Wissen. Rundfunkgebührenstaatsvertrag (GEZ) ,ja die mit dem Zwangsfernsehen, soll ja gleich gelaufen sein. Die Mehreinnahmen werden natürlich für Brot und Spiele und nicht für kritische Berichterstattung eingesetzt. Mein Gott welch ein Erbe haben mir meine Vorfahren hinterlassen. Nur in dem sie sich genauso verhalten haben wie die Menschen heute. Heil mir selbst. Fühlt Euch gedrückt Brüder und Schwestern. Wir sind 99%

_________________
ein guter Mensch zu sein und ein besserer Mensch zu werden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2014, 11:29 
Offline
Aussteiger

Registriert: Di 9. Apr 2013, 17:36
Beiträge: 154
also, wenn es das BGE gäbe, würde ich mir gar nicht so viele gedanken um andere konzepte machen, die ich hier vorgestellt habe...
ich würde das BGE auch sehr (und vor allem dringend!!) begrüßen.

die andere sache mit dem "überwachungsstaat deutschland" ist natürlich auch ein thema, was man nicht so einfach beiseite lassen kann ..
mir kommt es auch immer wieder so vor, daß durch "brot und spiele" der otto-normalverbraucher hierzulande abgelenkt werden soll.
er soll ja nicht auf die idee kommen, irgendwelche zusammenhänge zu durchschauen und etwas unternehmen, was nachhaltig zufriedenheit für alle bedeuten könnte.

aber vielleicht geschieht ja bereits ein klitzekleiner schritt in bestimmte richtungen?
man achte nur mal auf die in letzter zeit gehäuften aktionen der sogenannten
"femen-aktivistinnen" ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2014, 12:56 
Offline
Durchgeknallt
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Aug 2012, 18:40
Beiträge: 2533
Naja, ich finde es ehrlich gesagt etwas idiotisch die Brüste in die Kamera zu halten und zu hoffen, dass sich dadurch etwas ändert.
Wenn mir etwas nicht passt, laufe ich demnächst auch nackt auf die Straße. :D

Vor allem entsprechen die fast alle dem allgemeinen Idealbild.
Wo sind da die Dicken?
Die Alten?
Die die eher wie ein Mann oder androgyn aussehen?
Würden die sich wohl nicht trauen?
Also doch selbst noch sexistisch so meine Schlussfolgerung.

LG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 5. Feb 2014, 13:46 
Offline
Backpacker

Registriert: So 19. Jan 2014, 22:34
Beiträge: 41
Wohnort: Bremen
Wenn die AN begreifen, daß sie in Wirklichkeit die AG sind, dann kommt auch das BGE!
Verückt?
Ja! :)

_________________
Wahre Liebe ist keine Ware!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kaffee Alternativen.
Forum: Träumerei & Ideen-Ecke
Autor: Palamon
Antworten: 26
Alternativen zum Personalausweis
Forum: Behördenwegweiser
Autor: Löwenzahnwurzel
Antworten: 22

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz