Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jun 2021, 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 06:31 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 27. Mai 2019, 09:21
Beiträge: 8
Hi,

Ich habe mich gerade mal informiert wegen dem abmelden aus Deutschland. Ist das echt so mega einfach? Zum Bürgeramt in die Stadt und sagen "Tschüssikofski. Ich bin dann mal wech." ? o.O
Das währe ja echt mega einfach xD

Und kann ich dann mit dem wisch auch einfach mein Konto auflösen?

LG :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Fr 31. Mai 2019, 06:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 08:02 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1297
Wohnort: Altenstein
Das mit dem Konto hängt von dem Vertrag ab den du bei der Bank bei Kontoeröffnung unterschrieben hast ;-) - allgemein aber eh nicht schlau sein Geld in D. auf der Bank zu haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 09:21 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:shock:
Willst Du jetzt die ganze harte Nummer durchziehen, oder warum informierst Du Dich über den gesellschaftlichen Ausstieg ?
Nicht jede Frau ist vom Format einer Morbak....
Das ist ein verdammt harter Weg.

Ich hatte früher mal gelesen, man müsse seinen Ausweis, der einem als Personal identifiziert, an die Bundespräsidentschaft schicken um aus der BRD*** entlassen zu werden.

Oder meinst Du einfach nur abmelden, so als wenn man eine längere Auslandsreise macht ?

Konten, Versicherungen, Miet- und andere Verträge muss man trotzdem selbst kündigen oder für länger ruhen lassen, wenn man nicht gerade beabsichtigt Deutschland für immer den Rücken zu kehren... Und auch dann könnte man für seine "Hinterlassenschaften" herangezogen werden...

Versuchs doch mal eine Weile als Workawayerin oder Wooferin. Da kannst Du weltweit für Kost und Logis in Gemeinschaften, auf Höfen und Projekten, die Du Dir ganz nach Deinem Geschmack aussuchen kannst, etwas mithelfen und sicherlich noch eine Menge lernen.

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 09:32 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
ja abmelden und tschüss

kannst dich aber auch ausführlich beraten lassen

https://www.deutsche-im-ausland.org/pla ... hland.html

https://www.raphaelswerk.de/wirberaten/ ... ndstaetige

zum konto auflösen, brauchst du gar keinen abmeldewisch

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Fr 31. Mai 2019, 09:33 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
Spencer hat geschrieben:

Konten, Versicherungen, Miet- und andere Verträge muss man trotzdem selbst kündigen oder für länger ruhen lassen, wenn man nicht gerade beabsichtigt Deutschland für immer den Rücken zu kehren... Und auch dann könnte man für seine "Hinterlassenschaften" herangezogen werden...

Versuchs doch mal eine Weile als Workawayerin oder Wooferin. Da kannst Du weltweit für Kost und Logis in Gemeinschaften, auf Höfen und Projekten, die Du Dir ganz nach Deinem Geschmack aussuchen kannst, etwas mithelfen und sicherlich noch eine Menge lernen.


:daumen

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 06:21 
Offline
Träumer

Registriert: Mo 27. Mai 2019, 09:21
Beiträge: 8
silvi73 hat geschrieben:
Spencer hat geschrieben:

Konten, Versicherungen, Miet- und andere Verträge muss man trotzdem selbst kündigen oder für länger ruhen lassen, wenn man nicht gerade beabsichtigt Deutschland für immer den Rücken zu kehren... Und auch dann könnte man für seine "Hinterlassenschaften" herangezogen werden...

Versuchs doch mal eine Weile als Workawayerin oder Wooferin. Da kannst Du weltweit für Kost und Logis in Gemeinschaften, auf Höfen und Projekten, die Du Dir ganz nach Deinem Geschmack aussuchen kannst, etwas mithelfen und sicherlich noch eine Menge lernen.


:daumen


Ich frage halt deswegen weil ich mein Konto schon mal aus anderen Gründen abmelden wollte, die Bank mich aber ohne Angabe eines neuen Kontos nicht gehen lassen will.... deswegen :/

Und ja ich will, wenn schon die ganz harte nummer. Ich weiß ja nicht wie lange ich weg bin/ sein will. Mein Leben steht praktisch still. Kein Job nix. Und ich bin gerade mal 30.... mich hat nach meiner Ausbildung als Zierpflanzengärtner keiner eingestellt. Selbst nach mehrfachen deutschland weitem bewerben nicht. Ich habe nicht ein mal in meinem Leben die Chance auf ein Vorstellungsgespräch bekommen. Also hällt mich hier auch nichts.... außer mein Verlobter halt....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 06:58 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Minoki hat geschrieben:
Ich frage halt deswegen weil ich mein Konto schon mal aus anderen Gründen abmelden wollte, die Bank mich aber ohne Angabe eines neuen Kontos nicht gehen lassen will....


:?: kannst Du das genauer erklären ?
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 07:43 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
Einen wunderschönen guten Morgen und einen friedliebenden internationalen Kindertag gewünscht (sind wir doch alle irgend wessens Kind :wink: oder halt die Kinder der Mutter Erde)

Minoki hat geschrieben:

Und ja ich will, wenn schon die ganz harte nummer. .... mich hat nach meiner Ausbildung als Zierpflanzengärtner keiner eingestellt.... Also hällt mich hier auch nichts....


Auch wenn ich nicht viel Hoffnung habe, das Du hier erscheinst, weil zu Viele wollten schon den Weg zu uns einschlagen, aber ausser vieler Worte folgten keine Taten, möchte ich Dir nicht dieses Angebot vorenthalten.

Die ganz harte Nummer ist das Leben bei uns nicht, aber doch schon etwas völlig anderes als das, was Du momentan lebst.
Zierpflanzengärtner können sicherlich auch sehr gut mit Gemüsepflanzen umgehen... wir haben, unserem Lebensstil geschuldet, einen ziemlich großen Gartenbereich mit allerlei Pflanzen für die Selbstversorgung.
Die Wohnformen sind bei uns unterschiedlich und zum Teil alternativ. Du könntest in Deinem Zelt wohnen, sozusagen Dein mitgebrachter Privatbereich, oder aber in einem Wohnwagen der auf dem Hof steht oder aber auch bei uns im Haus...
Ich denke für's Leben könntest Du hier eine Menge lernen. Mein Sonnenstrahl hat eine Ausbildung als Kräuterführerin und kennt sich somit hervorragend mit Wildpflanzen aus, die auch in unsere Ernährung mit einfließen. Wir backen unser Brot selbst. Wir sind ein alkohol- und drogenfreier Hof. Hier wird nicht gezockt und wir haben nicht mal einen Fernsehanschluss. Hört sich langweilig an ? Ist es aber nicht, denn das Leben nah an und mit der Natur, im Einklang mit den Jahreszeiten sorgt für viel Kurzweil. Und zu tun ist immer etwas...
Also falls Du magst, könntest Du bei uns vorbei schauen und auf unbestimmte Zeit bleiben.
Vorausgesetzt natürlich, man passt zueinander...

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 09:16 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5979
Wohnort: NRW
ein gepfändetes konto kann man nicht ohne weiteres auflösen.

https://www.auswandern-handbuch.de/ausw ... -schulden/

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Sa 1. Jun 2019, 13:40 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Minoki hat geschrieben:
abmelden aus Deutschland. Ist das echt so mega einfach?

Raus ist wirklich einfach. Fuer ein spaeteres wieder rein hat unser Sklavenhalter ein paar Falltueren versteckt.
('Nachforderungen' an Steuern, Sozialbeitraegen und Scheiss)
Bei der Abmeldung werden Deine Daten 'eingelagert', aber nicht weiter auf dem Laufenden gehalten. Das kann spaeter Komplikationen geben wenn Du aus dem Ausland irgend welche 'Papiere' benoetigst.

und

Spencer hat geschrieben:
...könnte man für seine "Hinterlassenschaften" herangezogen werden...

Hinterlassenschaften: Vor 16 Jahren hatte ich ein Ticket offen - auf der leeren und schnurgeraden Autobahn war ich nachts 'zu schnell' unterwegs. Ich hatte aber schon mein Flugticket, und am Tag der Abreise hatte ich den Brief mit der Androhung zur Zwangsvollstreckung einfach im Brief-fach liegen gelassen. Nichts kam hinterher; und inzwischen ist das verjaehrt.
Fuer private Dinge: es KANN einem ein Vollstrecker hinterher geschickt werden. Der muss aber vom Glaeubiger vorweg bezahlt werden. Und das macht nicht Jeder.
Ist ja eigentlich auch egal: Wir sprechen vom echten Aussteigen (ich, jedenfalls) - und da gilt mein Mittelfinger fuer ALLE (die nicht 'auf meiner Seite' sind)

und
Minoki hat geschrieben:
...die Bank mich aber ...nicht gehen lassen will...

Scheiss die Bank an. DIE haben angefangen. Raeum alles raus und lass die froehlich den 1 Euro der auf 'Deinem' Konto zurueck bleibt verwalten. Wenn Du im Ausland einen Wohnsitz hast, kannst Du dort - sofern Du magst - ein neues Konto eroeffnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2019, 10:21 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Sa 1. Jun 2019, 06:52
Beiträge: 74
Nein es ist nicht so einfach! Du kannst dich zwar bei der Gemeinde abmelden, die aber auch gleichzeitig deine neue Adresse wissen will. Natürlich kannst du dich auch als Obdachlos dort melden.

Dich als Deutscher entlassen zu lassen geht nicht! Dafür benötigst du einen Beweis dafür, dass du eine andere Staatsbürgerschaft irgendwo hast. Ich wollte vor Jahren auch die deutsche Staatsbürgerschaft abgeben, leider ist das nicht möglich! Schließlich ist die Staatsbürgerschaft auch mit den Annehmlichkeiten des Staates verbunden! Wozu auch die Aufenthaltsgenehmigung zählt. Sei froh, dass man dir die Staatsbürgerschaft nicht aberkennt, denn das würde bedeuten, du bist staatenlos und somit auch gleichzeitig vogelfrei. Vergiss Menschenwürde und Recht usw. Diese gelten nur für Menschen die einem Staat angehören. Es gibt in Deutschland sogar einen Paragraphen, der es ermöglicht jedem Deutschen die Staatsangehörigkeit abzuerkennen, was bisher noch nie angewandt wurde. Aber alleine dass, das Gesetz existiert, und für jeden angewandt werden kann der die freiheitliche demokratische Ordnung gefährdet, ist schon ein Witz. Denn natürlich muss dann wieder in jedem Einzelfall geprüft werden, ob das Verhalten des jenigen auch zu der Definition passt. Und die Definition ist weit auslegbar. grob gesagt, könnte nach diesem Gesetz jeder der in einem öffentlichem Video mit seiner Aussage andere Menschen dazu bringen kann, sich gegen die freiheitliche Demokratie Deutschlands zu wenden, ob nun gedanklich oder körperlich, die Staatsangehörigkeit aberkannt werden, wobei er dann auch keinerlei Rechte mehr besitzen würde. Denn es wäre auch kein Staat für ihn verantwortlich und er hätte kein Anrecht auf Hilfe durch einen Staat!

Kaum ein Deutscher weiß dies, denn so etwas macht man dann nicht in der Presse bekannt, und wenn, immer mit den Worten das wurde noch nie eingesetzt und wird es auch nie. Und natürlich ganz klein irgendwo in der Ecke. Aber es ist nicht nur in Deutschland so. Versuch mal die ganz genaue Definition (rechtliche) für Würde zu finden. Das womit unsere Kinder in der Schule belogen werden und jeder Mensch von der Politik und Medien. Das Wort was jeder so gerne benutzt und womit er um sich wirft. Du wirst nirgends eine Definition finden. Denn diese ist für jedes Individuum einzeln vor einem Gericht zu klären, und das Fall-abhängig. Tja stellt sich dann nur die Frage warum existiert dieses Gesetzt immer noch. Ja es ist halt besser im Notfall immer etwas in der Hand zu haben um das Verhalten vor anderen rechtfertigen zu können!

Also, auch wenn du Deutschland verlässt, kannst du in einer wirklich schlimmen Situation immer noch in jedem Land als Deutscher Schutz in der deutschen Botschaft suchen! In wie weit man dir da hilft oder dich sofort wieder auf die Straße setzt ist dann was anderes.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2019, 14:46 
Offline
Freak
Benutzeravatar

Registriert: Mi 30. Nov 2016, 05:59
Beiträge: 1475
Wohnort: Chak Ngaeo, THA
Das ist beinahe richtig und hat beinahe die eigentliche Frage getroffen.
Ein gutter Versuch, Bulat.
Jedoch: brings Du da nicht ein paar Dinge zusammen die
a - nicht gemeint waren
und
b - moeglicherweise nicht stimmen?

Schon moeglich, dass die Sklavenhalter das Melderecht seit meiner eigenen Republikflucht etwas geaendert haben. Selber hatte ich mich lediglich abgemeldet (mit 'ner Bescheinigung).

"...Gemeinde abmelden, die aber auch gleichzeitig deine neue Adresse wissen will...

--->und bloede Fragen hatte ich mit "Weiss ich jetzt noch nicht" beantwortet.

Weiss also jemand definitiv, was nun Sache ist?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2019, 17:59 
Offline
Freak

Registriert: Do 6. Okt 2016, 09:49
Beiträge: 1297
Wohnort: Altenstein
Alles Unsinn der nur im Kopf von Verrückten existiert.... Es ist wie mit dem Löffel, denn es gibt keinen Löffel... oder so....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2019, 18:11 
Offline
Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Apr 2019, 19:15
Beiträge: 664
Wohnort: Puebla
Vergesst nicht die Krankenversicherung auszusetzen!

Diese läuft geduldig weiter ... Ich meine mich an einen Betrag von ca. 60.000 € zu erinnern, wo die Versicherung aktiv werden und dich an die Beiträge der letzten Monate/Jahre erinnern bzw. nennen wir es mal lieber diese "einfordern".

_________________
hier geht es zu meinem Projekt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Abmelden aus Deutschland
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2019, 14:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3312
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Jupp.

Haben wir glaube ich irgendwo auch schon stehen.
Das was geht sind ALLE Privatverträge kündigen und am besten alles Verkaufen. Man darf kein Stück land haben oder Irgendetwas auf was man Steuern zahlen muss.

Wenn man aus allen Verträgen raus ist. Die Verträge die nicht Kündbar sind (Krankenversicherung) auf Anwartschaft (Pausieren) setzen und ggf eine kurz/längerfristige AuslandsKV abschließen das die keine Fragen stellen.

Dann noch OFW melden sollte auch noch gehen und mitteilen das man sich im Ausland etwas sucht und "natürlich" sich meldet sobald man eine Meldeadresse hat.

Konto sollte eigentlich auch gehen wenn man einfach alles abhebt und auflöst. (oder denke ich zu naiv? Früher ging das problemlos)

Aber Staatsbürger bleibt man trotzdem.

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

In Deutschland was kaufen
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: Bernd
Antworten: 29
Sklaverei in Deutschland
Forum: Allgemeines
Autor: anonymous333
Antworten: 0
Deutschland
Forum: Wo soll es hingehen ?
Autor: Anonymous
Antworten: 5
einfach mal abmelden ...
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: 1977er
Antworten: 17

Tags

Deutschland

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz