Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: Fr 17. Aug 2018, 05:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 01:47 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 73
Ok, sorry.

Dieses und relevante Themen bringen mich nur immer echt auf die Palme und andernorts im Internet bin ich schon oft an Relativierer, Leugner geraten deren Naivität einen nur noch frustrieren kann.

Ich will hier halt öffentlich nicht so ins Detail gehen aber mir wurde übel mitgespielt, unter den Folgen leide ich heute noch. Meine Einstellung kommt ja nicht von ungefähr.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 23. Apr 2018, 01:47 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 02:05 
Offline
Selbstversorger

Registriert: Sa 6. Dez 2014, 03:06
Beiträge: 386
Wohnort: LDS
Verstehe Dich total Keinhorn;
bin auch ziemlich schockiert, was man so im Netz zu lesen bekommt oder was da gar an Antworten an "Betroffene" oft gegeben wird.
Es gleicht oft einem "Hauen und Stechen"; aber so funktioniert das "Teile und Herrsche" dieses Systems, wenn die "Betroffenen" dann selbst aufeinander losgehen.
Wir sollten versuchen dieser Taktik hier im Forum zumindest nicht auf den Leim zu gehen und gegeneinander agieren.
Ich bin nicht Dein Gegner oder Feind keinhorn, gar nicht.
Mich macht dieses System was wir derzeit haben extrem zornig und wütend.
Wie will man dem begegnen?
Ist schwer aber sich Schlaumachen, Wissen teilen, sich nicht spalten lassen, sich verweigern (z.B. Minimalismus leben), kühlen Kopf bewahren, gut überlegte Gegenwehr, sind paar Möglichkeiten.
Und nur deshalb schrieb ich.

LG und halt die Ohren steiff
jana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Mo 23. Apr 2018, 12:25 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 8. Jul 2017, 16:48
Beiträge: 18
Wohnort: Mittelsachsen
Zitat:
bei ALG2 richtet sich die Frage ob Haus/Grundstück verkauft werden muss nach Angemessenheitskriterien.
Richtwert Grundstücksgröße Stadt = max 400 qm und ländliche Gegend = 800 qm.
Ein darauf selbst bewohntes Haus darf laut Richtwert (so meine Erinnerung) 50 qm haben (1 Person) und für jede weitere Person 20 qm.
Ggf. das nochmal googeln wer auf Nummer Sicher gehen will.

Und da liegt eben der Hase im pfeffer. Es wird sicher in jedem Fall individuell geprüfte werden ob das Eigenheim angemessen ist. Die qm Wohnfläche sind höher als in einer mietwohnung. Single bis 90qm. Wenn zu groß werden halt Räume abgeschlossen damit man sie nicht nutzt.

Zitat:
Für den Fall, dass eine Immobilie zu groß ist, weist das zweite Sozialgesetzbuch Auswege auf. Dies gilt gerade für Ältere, die Arbeitslosengeld II beantragen. Um zu vermeiden, dass die Betroffenen wegen einer vorübergehenden Notlage ihr Haus verkaufen müssen, hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen in Härtefällen Leistungen (ALG II) als Darlehen zu erbringen. Die Zahlung eines Darlehens an Hausbesitzer kann dabei davon abhängig gemacht werden, dass ein Eintrag ins Grundbuch erfolgt, der das Darlehen der Behörde absichert.
Eigentum ist hier also nicht notwendiger Weise ein Hindernis für Arbeitslosengeld II.



Im Konzept des von mir erwähnten Mietshäusersyndikats braucht es einen Verein der wiederum eine GmbH gründet um darlehen aufzunehmen. Der Verein wird Mitglied im Mietshäusersyndikats und hält 51% an der Gmbh. Die anderen 49% hält das Mietshäusersyndikats und operiert auch als Kreditvermittler.
Daher denke ich schon das man auch ohne gmbh oder Genossenschaft als reiner Verein die sache durchziehen kann. Die gmbh im Syndikat wird ja nur gebraucht um ggf einen Kredit über die Bank zu bekommen. Ist das Eigenkapital groß genug ist die gmbh ja nicht notwendig.

Und man kann auch für 1,- Euro ein Grundstück verkaufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 01:09 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 73
@Jana Hast Recht, alles gut. Sollte auch nicht persönlich gemeint sein und ich hab wohl bissl überreagiert.

Stimmt, bei nem Haus gelten bis 90qm als angemessen. Aber erstens sind die meisten Häuser größer, die meisten Leute rechnen ja auch üblicherweise nicht damit dass sie mal erwerbslos, krank oder was auch immer werden könnten bzw vertrauen zu sehr auf einen Rechtsstaat der keiner ist und dann haben sie den Salat.

Auch bei nem Haus unter 90qm werden die versuchen denjenigen zum Verkauf zu bringen oder eine Situation zu konstruieren die dazu führt dass derjenige es muss.

Für Alleinstehende besonders gefährlich wenn keine Angehörigen oder engagierte Freunde Unterstützung bieten können. Und da in diesem Thread der Fokus vor allem auch auf das 'was ist im Alter' gerichtet zu sein scheint, schon mal mit Betreuungsrecht bzw Missbrauch dessen befasst?

Ich kann nur jedem raten sich intensiv zu informieren über alles was in diesem Land schief läuft und aus den gewonnenen Erkenntnissen Konsequenzen für sich draus zu ziehen. 100% Sicherheit wird es nicht geben aber allemal besser als völlig naiv in offene Messer zu laufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 10:13 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 8. Jul 2017, 16:48
Beiträge: 18
Wohnort: Mittelsachsen
Zitat:
Aber erstens sind die meisten Häuser größer, die meisten Leute rechnen ja auch üblicherweise nicht damit dass sie mal erwerbslos, krank oder was auch immer werden könnten bzw vertrauen zu sehr auf einen Rechtsstaat der keiner ist und dann haben sie den Salat.


Deswegen wird ja individuell geprüft. Werde das wohl mal fiktiv bei alg 2 tun lassen für mein 1000qm Grundstück mit haus und über 100 qm wohnfläche. Verkaufen geht gerade eh nicht weil noch ein lebenslanges wohnrecht besteht.

Der Thread richtet sich an alle die ein Grundstück besitzen und es auch auf Dauer behalten wollen. Man muss aber die vielen Fallen kennen und dann auch ausweichen können. Nicht nur im alter kommt man in schwierige Situationen. Ich denke da an Menschen die Krankheitsbedingt nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten können und dann zwischen Kk und JC hin und her geschoben werden. Ist man da Verheiratet hat man die Arschkarte gezogen. Es kommt immer auf die Individuelle Situation an was besser ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Mi 25. Apr 2018, 00:57 
Offline
Backpacker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 00:31
Beiträge: 73
Hemmi hat geschrieben:
Der Thread richtet sich an alle die ein Grundstück besitzen und es auch auf Dauer behalten wollen. Man muss aber die vielen Fallen kennen und dann auch ausweichen können. Nicht nur im alter kommt man in schwierige Situationen. Ich denke da an Menschen die Krankheitsbedingt nicht mehr in ihrem Beruf arbeiten können und dann zwischen Kk und JC hin und her geschoben werden. Ist man da Verheiratet hat man die Arschkarte gezogen. Es kommt immer auf die Individuelle Situation an was besser ist.


Stimm ich zu, ist ja auch nicht schlecht die Idee aber inwieweit wirklich umsetzbar kann ich nicht beurteilen, da kenn ich mich zu wenig aus. Ich weiß nur dass viele vermeintliche Auswege oft keine sind, dass das System einem unzählige Steine in den Weg legt egal was man macht. Wie dem auch sei, ich wünsche dir / euch gutes Gelingen und starke Nerven.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstorganisierter Grundbesitz
BeitragVerfasst: Fr 27. Apr 2018, 16:40 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 8. Jul 2017, 16:48
Beiträge: 18
Wohnort: Mittelsachsen
Glück kann ich immer brauchen. Danke. Die Umsetzung bei mir wird sich wohl aber noch hinziehen. Vielleicht ist aber der ein oder die andere aufmerksam geworden und kann dadurch angeregt das eigene besser schützen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Foren Topliste - Hot Topics - Tags
Impressum | Datenschutz