Aussteiger und Selbstversorger Forum

Für Träumer und Realisten.
Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 12:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 19:19 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hallo Pumuckl,

ich nehme an Du hast diesen Thread ganz gelesen,
wenn nicht, ist es fürs Verstehen hilfreich Du holst es nun nach
um meine Antwort an Dich besser verstehen zu können.

Also:
Alle wollen die anderen Menschen formen,
nach ihren Vorstellungen passend machen:
Eltern, Schule, Lehrer, System, Gurus, Kirchen, Ideolog(i)en ...

Nehmen wir als Beispiel unsere typische Schulausbildung:
Alle Kinder müssen nach einem bestimmten Stoffplan das Gleiche lernen
und bekommen die gleichen Prüfungen - durchaus aus praktischen Gründen
(20 Schüler in einer Klasse kann man/frau nicht individuell unterrichten)
und die gleichen Prüfungen sind der Gerechtigkeit geschuldet.
Aber wenn alle das Gleiche lernen, werden alle gleich
und das Besondere des/der Einzelnen wird nicht entdeckt und nicht gefördert.
Ja, so manches Genie blieb wohl unerkannt und starb,
ohne jemals mit seinen besonderen Fähigkeiten Großes tun zu können.
In der Lehre oder auf der Uni geht es so weiter.
Das ganze System macht das Gleiche - alle werden stets passend gemacht -
und wenn nicht, dann klein gehalten ...
Gurus, Ideologen und Andere formen, manipulieren bewusst die Menschen
um sie leichter führen zu können.
Die Werbung macht es für Kohle, Politik für Macht usw.

Das möchte ich nicht tun.
Ich schaue was bereits in dem Menschen, der vor mir ist, drin ist; :wink:
schaue genau was an Gutem (Begabungen, Talenten, Fähigkeiten, Wünschen etc.)
vorhanden ist und entdecke das gemeinsam mit dem Menschen in ihm -
also zuerst eine Entdeckungsreise ins tiefe ICH meines Gegenübers.
Dann schauen wir, was daran hindert,
dass das Gute (z.B. die Wünsche und Träume) nicht wachsen kann -
und räumen den Schutt, die Karies, die Hindernisse aus dem Weg.
Es geht also nicht darum neue Menschen zu formen,
sondern das was der Mensch eigentlich schon ist, freizulegen
und zur vollen Entfaltung zu begleiten.
:!:
Schutt und Karies und Hindernisse wegräumen tut manchmal weh :!:

Ich tue also nichts anderes als ein guter Gärtner -
lege das Samenkorn für einen Gummibaum nicht in einen Sandboden
sondern in feuchte Erde, den Samen für einen Kaktus aber in trockenen Sand,
den Apfelbaum in gute Erde
und das Gänseblümchen an den Ort wo es wachsen und blühen kann.
Und das ist das nächste Geheimnis:
Nämlich dass nicht Alle ein Apfelbaum sein müssen,
sondern mit Stolz Gänseblümchen sein dürfen bei mir. :wink:

Wenn also nun Jemand zu mir kommt und meint er sei schon fertig
mit seinem Wachstum, weil er als Kürbis schon 10cm Durchmesser habe,
dann lache ich und sage:
"Komm, lass Dich düngen, dann wirst Du sehen wie groß Du werden kannst !"
(Anmerk.: Bei Spencer sind 10cm Länge das Maximum)

Das meine ich mit:
"Jede(r) darf so kommen wie er/sie ist, aber bitte nicht so bleiben !"

Alles ist möglich
- nur nicht Stillstand (sei es aus Bequemlichkeit oder Hochmut) -
denn Stillstand ist vorgezogenes Sterben auf Raten.
Aber das willst Du ja auch nicht -
sonst wärest Du ja nicht auf der Suche nach alternativen Lebensmöglichkeiten.

Habe ich es verständlich machen können ?

Hier noch ein Link zu einem passenden Thema von mir:
79428100nx63163/traeumerei--und-amp-ideen-ecke-f4/andere-welt-t4507.html

peace and love and sanity :wink:
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: Mo 8. Jul 2019, 19:19 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 20:22 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 6. Jul 2019, 14:29
Beiträge: 19
Lieber Andi,

danke für deine ausführlichen Erklärungen :-)

Ich stimme dir da teilweise zu. Ich sehe es aber nicht so, dass es überall in den gesellschaftlichen pädagogischen Institutionen nur um Gleichmacherei und Unterdrückung persönlicher Neigungen geht. Es werden zwar allgemeingültige Anforderungen gestellt, aber doch ebenso auch hingesehen, wie man Menschen (bzw. Kinder) individuell unterstützen und fördern kann, mit ihren ganz persönlichen Interessen und Begabungen.

Ich denke also, es wird beides gemacht, und vielleicht das letztere hier und dort zu wenig. Es geht darum, eine Balance zu finden zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und persönlichen Bedürfnissen, und das ist immer eine Herausforderung, die oft nicht zufriedenstellend bewerkstelligt wird.

Aber klar, wenn du bspw. von Werbung sprichst: Werbung ist natürlich ausschließlich auf Manipulation aus, da stimme ich dir vollkommen zu.

Andi hat geschrieben:
> Ich schaue was bereits in dem Menschen, der vor mir ist, drin ist; :wink:
> schaue genau was an Gutem (Begabungen, Talenten, Fähigkeiten, Wünschen etc.)
> vorhanden ist und entdecke das gemeinsam mit dem Menschen in ihm -
> also zuerst eine Entdeckungsreise ins tiefe ICH meines Gegenübers.
> Dann schauen wir, was daran hindert,
> dass das Gute (z.B. die Wünsche und Träume) nicht wachsen kann -
> und räumen den Schutt, die Karies, die Hindernisse aus dem Weg.
> [u]Es geht also nicht darum neue Menschen zu formen,
> sondern das was der Mensch eigentlich schon ist, freizulegen
> und zur vollen Entfaltung zu begleiten.[/u] :!:
> Schutt und Karies und Hindernisse wegräumen tut manchmal weh :!:
>
> Ich tue also nichts anderes als ein guter Gärtner -
> lege das Samenkorn für einen Gummibaum nicht in einen Sandboden
> sondern in feuchte Erde, den Samen für einen Kaktus aber in trockenen Sand,
> den Apfelbaum in gute Erde
> und das Gänseblümchen an den Ort wo es wachsen und blühen kann.
> Und das ist das nächste Geheimnis:
> Nämlich dass nicht Alle ein Apfelbaum sein müssen,
> sondern mit Stolz Gänseblümchen sein dürfen bei mir. :wink:

Das klingt doch schonmal nach einer sehr guten psychologischen Begleitung, Hut ab, allerdings mit Einschränkungen:

Ich halte das nur dann für hilfreich und gut, wenn die Leute, die zu dir kommen, das freiwillig machen, diese Arbeit an der eigenen Persönlichkeit.

> Wenn also nun Jemand zu mir kommt und meint er sei schon fertig
> mit seinem Wachstum, weil er als Kürbis schon 10cm Durchmesser habe,
> dann lache ich und sage:
> "Komm, lass Dich düngen, dann wirst Du sehen wie groß Du werden kannst !"
> [i][size=90](Anmerk.: Bei Spencer sind 10cm Länge das Maximum) [/size][/i]
>
> Das meine ich mit:
> "Jede(r) darf so kommen wie er/sie ist, aber bitte nicht so bleiben !"

> Alles ist möglich
> - nur nicht Stillstand (sei es aus Bequemlichkeit oder Hochmut) -
> denn Stillstand ist vorgezogenes Sterben auf Raten.
> Aber das willst Du ja auch nicht -
> sonst wärest Du ja nicht auf der Suche nach alternativen Lebensmöglichkeiten.

Dies widerspricht meinen Vorstellungen. Warum darf man nicht so bleiben? Warum soll man nicht aus Bequemlichkeit auf seinem Level bleiben? Ich will dir mal meinen Standpunkt dazu erklären:

Ich bin bestrebt, neue Möglichkeiten und Ideen zu suchen, mich in die passenden Rahmenbedingungen einzufügen. Ich muss erstmal sehen: Was kann ich schon, was will ich lernen, und unter welchen äußeren Bedingungen kann ich meine Vorhaben verwirklichen - wie komme ich dahin? Wenn ich das tue, dann bringe ich mich nach vorne, dann wachse ich in dem Sinne, wie du es dir vorstellst, wobei das aber nicht mit Arbeit an der Persönlichkeit verbunden sein muss - nur dann, wenn die Ursachen für das Nicht-weiterkommen wirklich ungünstige psychische Zustände sind.

Wenn ich aber irgendwann in näherer oder fernerer Zukunft das erreicht habe, was ich erreichen wollte und ich damit zufrieden bin - warum soll ich dann unbedingt noch mehr (das Maximale) aus mir herausholen?

Du bringst ein Beispiel mit einem gewissen Spencer: Deine Beschreibung deutet darauf hin, dass er mit 10 cm zufrieden ist und keinen Grund sieht, größer zu werden - was ist falsch daran (jetzt so bequem zu sein)?

Love and peace,

Pumuckl

_________________
Ein Leben ohne Liebe ist wie eine Suppe ohne Salz - es schmeckt nicht.

Ich gebe vieles her, aber niemals meine Freiheit zu denken, was ich denke, zu fühlen, was ich fühle, und zu wollen, was ich will. Und deshalb sollte ich mich hüten, anderen vorzuwerfen, was sie fühlen, denken oder wollen.

Sympathien gewinnen, ist schön - aber nur durch Ehrlichkeit, und wenn man sich selbst dabei treu bleibt.

Wenn es verklemmt ist, Geheimnisse zu haben, dann bin ich stolz darauf, verklemmt zu sein.

Wenn es dumm ist, mit sich selbst zufrieden zu sein, dann bin ich stolz darauf, dumm zu sein.

Wer nur Freunde hat, macht etwas falsch.

Wenn wir etwas ernten wollen, sollten wir bereit sein, es zu säen.

Was du hasst, das lass bleiben!

Begegne jedem so, wie du selbst behandelt werden willst.

Urteile nie über andere, denn du bist noch nie in ihren Stiefeln gegangen.

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Das Leben besiegt den Tod, die Liebe siegt über den Hass, und die Demut besiegt die Arroganz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 21:57 
Offline
Tunnelmensch
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Sep 2012, 17:45
Beiträge: 5545
Wohnort: NRW
wieso tun sich die leute hier mit dem zitieren so schwer :?:


Dateianhänge:
zitieren.png
zitieren.png [ 3.69 KiB | 126-mal betrachtet ]

_________________
Nature Doesn't Need People!
Mit dem Bewusstwerden der eigenen Sterblichkeit steigt die Wertschätzung der eigenen Lebenszeit.
http://schwarwel-karikatur.com/wp-conte ... warwel.jpg
https://i0.gmx.net/image/978/33756978,p ... ize-xl.jpg
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 22:05 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hey Pumuckl,

so macht austauschen/diskutieren Spaß :wink:

Du schreibst: "Ich sehe es aber nicht so,
dass es überall in den gesellschaftlichen pädagogischen Institutionen
nur um Gleichmacherei und Unterdrückung persönlicher Neigungen geht."

Ich stimme zu, dass es sicherlich nicht überall und immer bewusst
um Unterdrückung geht - es ist einfach eine Folge des Massenbetriebes
an unseren Schulen welche die Gleichmacherei nach sich zieht -
trotz einiger Bemühungen von Lehrern oder besonderen Schulen.
Warum muss ein Abiturient einen Numerus Clausus von 1,2 haben
um Medizin zu studieren ? Ein guter Arzt sollte Anderes können
als sehr gut in Geschichte, Englisch und Mathematik sein -
z.b. das echte Interesse am Menschen, die Faszination der Heilung u.a...

Du schreibst: "Ich halte das nur dann für hilfreich und gut,
wenn die Leute, die zu dir kommen, das freiwillig machen,
diese Arbeit an der eigenen Persönlichkeit."

Ja, das sehe ich auch so. Bei mir sind nur Freiwillige -
betreiben ja keine forensische Einrichtung :wink:
Es muss die Einsicht und Wille vorhanden sein,
das die eigene Veränderung notwendig ist
und dafür etwas getan werden muss -
die Meisten die zu mir kommen haben große Defizite.
Das Thema richtet sich insbesondere an die,
welche sich selbst im Weg stehen
und immer wieder über die eigenen Füße stolpern
und aus ihrem Teufelskreis heraus wollen.

Du schreibst: "Dies widerspricht meinen Vorstellungen.
Warum darf man nicht so bleiben?
Warum soll man nicht aus Bequemlichkeit auf seinem Level bleiben?"

Doch man/frau darf so bleiben wie er/sie ist !
Das tun die allermeisten Menschen.
Es gilt das Freiwilligkeitsprinzip
und der eigene Wunsch und Wille etwas ändern zu wollen.
Warum man aber nicht aus Bequemlichkeit, Hochmut oder sonstigen Gründen
so bleiben sollte wie man/frau ist, hat gute Gründe:
Derjenige der sich nicht weiter entwickelt bleibt unter seinen Möglichkeiten -
nutzt nicht sein volles Potential (was natürlich individuell variiert)
und kommt somit nicht zur vollen Blüte seines Seins.
Das ist erlaubt ! Aber sehr schade.
Wie ein Apfelbaum der nur zwei verschrumpelte Äpfel trägt,
obwohl er vielmehr könnte.

Lebt er mit uns in Gemeinschaft, entzieht er/sie uns einen Teil dessen
was er/sie an Gutem in unsere Gemeinschaft einbringen könnte -
ist also ewig Jemand
der nur einen Bruchteil seiner eigentlichen Leistungsfähigkeit einbringt,
aber immer den vollen Schutz und volle Fürsorge der Gemeinschaft empfängt.
Das ist unfair !
Wir wollen mit ganzer Kraft füreinander einstehen und teilen.

Und zum Schluss noch einen Gedanken
aus meinem christlichen Verständnis und Menschenbild.
Jemand der die Begabungen und Talente in sich selbst brach liegen lässt,
schlägt dem Schöpfer ins Gesicht -
nimmt nicht das kostbare Geschenk seines Lebens in vollem Umfang an.
Etwa so, als wenn ich meinem Sohn ein tolles Auto oder gar Hof schenke
und er das nicht pflegt und vergammeln lässt ...

(zu Spencer: Er hätte gern mehr als 10cm, schafft es aber nicht mehr :wink: )

peace and love
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 22:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Di 6. Mai 2014, 20:07
Beiträge: 3029
Wohnort: Perle des Erzgebirges
Danke pumuckl für den ausführlichen Text.

Bei einer Beschreibung, von Andi auf die du eingegangen bist, finde ich passend dazu einen Auszug aus dem lsd faden zu nennen.
"Manche Türen sollte man nicht öffnen."

Sprich wenn in einem Menschen gewisse Fähigkeiten und Talente schlummern ist es aber nicht immer gut diese auch zu erwecken.

Mfg

_________________
Was wir in dieser Welt brauchen sind ein paar Verrückte mehr, denn seht wohin uns die Normalen gebracht haben. "George Bernard Shaw"
Glaubt an morgen und pflanzt einen Baum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 22:42 
Offline
Freak

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 21:31
Beiträge: 1398
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
und noch ein Gedanke aus meinen Erfahrungen:
manche Menschen bemühen sich bis kurz vors Verrecken oder nehmen dieses Drama auch mit ins Grab: immer anders zu sein als sie eigentlich sind...
das wird oft in der Herkunfsfamilie andressiert und oft dann weitergeführt

Thema: ich genüge nie, ich schaffs nicht, ich bin nur liebenswert wenn ich was leiste......
diese ganzen ziemlich schädlichen Programme, die in sovielen modernen Menschen am Laufen sind

und wenn dann mal jemand an den Punkt kommt, vielleicht weils halt anders nicht mehr weitergeht, der Körper schlapp macht und sonstwas zusammenbricht im Leben
und dann merkt mensch was für ein grausliches Theater er/sie bisher gelebt hat

und dann einfach dahin kommt, so zu sein wie er/sie ist, ohne ständiges inneres Rumgemäkel an sich selbst, ohne ständige Sklaventreiberei in den eigenen Gedanken,
so zu sein wie mensch ist, mit allem drum und dran,
und das zu achten und zu schätzen, endlich mal, endlich!!!
das ist was super Gesundes
und das sollt ausgekostet werden mit aller Freude und allem Genuss
und da brauchts keine Anstiftung zum nicht so bleiben, sondern ne heftige Gratulation, endlich mal so zu sein und es zu bleiben....

kommt halt immer auf die Lebensgeschichte jeder/s Einzelnen an, was passt oder auch nicht, was heilt oder auch nicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 23:06 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Ja Strega, der Gedanke von Dir und von Pumuckl,
"mit sich selbst zufrieden sein dürfen",
ist doch kein Widerspruch sondern die wechselseitige Ergänzung
beim eigenen Wachstum - hatte ich so auch oben schon geschrieben:

Andi hat geschrieben:

... und das Gänseblümchen an den Ort wo es wachsen und blühen kann.
Und das ist das nächste Geheimnis:
Nämlich dass nicht Alle ein Apfelbaum sein müssen,
sondern mit Stolz Gänseblümchen sein dürfen bei mir. :wink:


peace and love and sanity
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Mo 8. Jul 2019, 23:12 
Offline
Schamane

Registriert: Di 23. Okt 2018, 01:36
Beiträge: 551
Wohnort: Salzburg
Lieber ein eigenständiges, freies Gänseblumchen,
als ein Apfelbaum, den täglich Andis Vögel ankacken :P

Sorry Andi^^ mach nur Spaß!
Waren mir zu viele Metaphern...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 06:39 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
guten morgen feu,
wenn dir die metaphern zu schwierig sind,
hättest du ja ein zwei nächte drüber schlafen können
und vielleicht danach die wunderbare botschaft verstanden ...

aber wer aus bequemlichkeit lieber ein gänseblümchen ist,
darf sich nicht wundern von schafen gefressen zu werden :wink:

peace and love and sanity
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 06:49 
Offline
Schamane

Registriert: Di 23. Okt 2018, 01:36
Beiträge: 551
Wohnort: Salzburg
Wo habe ich geschrieben, dass sie mir zu schwierig sind?
Denk lieber selber mal darüber nach, was ich mit meiner Aussage meinen könnte....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 06:56 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
:?:

Ich hoffe mal Andi versucht sich hier mal wieder auf einen höheren Sockel zu stellen, indem er über andere seine Witze macht.

Ich denke er meint mit den 10 cm irgend einen Männerwitz...

Wenn er meine geistige Entwicklung damit meint, kann ich mich nur entspannt zurücklehnen und lächeln....

Wenn er das Geschaffene in Richtung Ausstieg und Selbstversorgung meint, kann ich nur laut lachen. Bei letzterem passt bei ihm nämlich sehr die Überschrift seines Threads.
Aber das Forum steht ja eindeutig auch für die Träumer unter den "Aussteigern".

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 07:15 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Di 27. Dez 2016, 22:33
Beiträge: 1500
.
Hey Spencer,

nee, war nicht Deine geistige Größe gemeint :wink:
und auch nicht Dein vorbildlicher Erfolg in Sachen Selbstversorgung :wink:

Hättest aber auch mal per PN anfragen können,
wenn Du Dich so angesickt fühlst -
aber austeilen ist einfacher - was`n los ?

Ich bin auch sickig und hätte auch noch Einiges auszuteilen.
Vielleicht sollten wir doch mal wieder eine Tasse Kaffee / Tee
zusammen trinken - ich würde gerne Einiges klären.
Sollte von Mann zu Mann möglich sein :wink:
Fahre heute wieder durch Dein Dorf.

peace and love
.

_________________
Wir sind Elite ... :daumen
-> für weitere Infos hier klicken <-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 07:33 
Offline
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Mär 2012, 08:46
Beiträge: 1836
....der Spruch mit den 10 cm hat mich ja gar nicht gestört - Männerwitze eben...

Mich hat gestört das der Spruch von Anderen anscheinend ganz anders aufgefasst wird. Siehe die Reaktion von Pumuckl.

Und das am frühen Morgen wenn der Kaffee noch nicht bei mir gewirkt hat....

_________________
__________________

unsere Winterflucht 2019/20 (externe Website)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 09:35 
Offline
Backpacker

Registriert: Sa 6. Jul 2019, 14:29
Beiträge: 19
m0rph3us schrieb:
Zitat:
"Manche Türen sollte man nicht öffnen."

Sprich wenn in einem Menschen gewisse Fähigkeiten und Talente schlummern ist es aber nicht immer gut diese auch zu erwecken.


Hallo m0rph3us,

ein wichtiger Gedanke, finde ich :daumen

Talente und Fähigkeiten für sich genommen sind niemals gut oder schlecht - nur das, was man daraus macht. Und deshalb ist es schon sinnvoll zu schauen, bei wem man was "erweckt", oder fördert.

Ich würde z.B. niemandem Karate beibringen, von dem ich meine, dass er solch ein (erworbenes) Talent missbraucht.

Hallo Andi,

ich sehe bei deiner Idee vom maximalen Wachstum des Potenzials ein Problem, denn etwas maximal auszuschöpfen, bedeutet maximalen Zeitaufwand für diese Sache.

Ich sehe das so:
Wenn ich nur an mich, an meine eigenen Interessen denke, und anderen nie entgegenkomme, fühle ich mich damit nicht wohl. Wenn ich dagegen nur versuche, das Maximale aus mir für andere herauszuholen, geht es mir damit ebenfalls nicht gut, weil ich dann ja zwangsläufig eigene Bedürfnisse zurückstecken muss.
Ich versuche also beides, die Balance zu halten: Für mich da sein, aber auch für andere. Wenn ich das aber tue, dann bedeutet das, dass ich mein Potenzial und auch meine Leistung für andere niemals voll ausschöpfen kann. Diesen Anspruch muss ich dann zwangsläufig loslassen.

Wie gehst du mit diesem Spannungsfeld zwischen eigenen Bedürfnissen und der Maximierung des Potenzials, bzw. der Maximierung der Leistung (für die Gemeinschaft) um?

Love and Peace,

Pumuckl

_________________
Ein Leben ohne Liebe ist wie eine Suppe ohne Salz - es schmeckt nicht.

Ich gebe vieles her, aber niemals meine Freiheit zu denken, was ich denke, zu fühlen, was ich fühle, und zu wollen, was ich will. Und deshalb sollte ich mich hüten, anderen vorzuwerfen, was sie fühlen, denken oder wollen.

Sympathien gewinnen, ist schön - aber nur durch Ehrlichkeit, und wenn man sich selbst dabei treu bleibt.

Wenn es verklemmt ist, Geheimnisse zu haben, dann bin ich stolz darauf, verklemmt zu sein.

Wenn es dumm ist, mit sich selbst zufrieden zu sein, dann bin ich stolz darauf, dumm zu sein.

Wer nur Freunde hat, macht etwas falsch.

Wenn wir etwas ernten wollen, sollten wir bereit sein, es zu säen.

Was du hasst, das lass bleiben!

Begegne jedem so, wie du selbst behandelt werden willst.

Urteile nie über andere, denn du bist noch nie in ihren Stiefeln gegangen.

Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Das Leben besiegt den Tod, die Liebe siegt über den Hass, und die Demut besiegt die Arroganz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Keinen Bock ! Keinen Mut ...
BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2019, 12:41 
Offline
Schamane

Registriert: Di 23. Okt 2018, 01:36
Beiträge: 551
Wohnort: Salzburg
Pumuckl hat geschrieben:
Wie gehst du mit diesem Spannungsfeld zwischen eigenen Bedürfnissen und der Maximierung des Potenzials, bzw. der Maximierung der Leistung (für die Gemeinschaft) um?




Andi lebt ausschließlich für andere, er ist ein Altruist in Perfektion!
Noch gar nicht bemerkt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bock sucht Mitfahrgelegenheit
Forum: Kontaktbörse
Autor: Vengo
Antworten: 0
Keinen Mut zu meinem Traum
Forum: Vorstellungs Thread
Autor: Why
Antworten: 11
kein bock auf Arbeit!
Forum: OFF-TOPIC
Autor: CubaLibre1928
Antworten: 23
"null bock"
Forum: Aussteigen / Auswandern - Freie Diskussion
Autor: 1977er
Antworten: 19

Tags

Liebe, NES, Schule

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Erde, Bau, NES, Liebe, TV

Impressum | Datenschutz